Workshop „Jack is Back“ – wie die Eigenschaften des Mediums Farbe die eigene Malerei beeinflussen können

Farbe ist nicht nur im Sinne von „Farbigkeit“ zu verstehen, sondern hat als Medium selbst mit seinen teils flüssigen, teils zähen, teils pastosen Eigenschaften einen großen Einfluss auf das finale Bildergebnis. Jackson Pollock, Helen Frankenthaler, Joan Mitchell, Fred Thieler und Emil Schumacher sind nur einige große Namen, die in ihren abstrakten Bildern eben diese Eigenschaften genutzt haben, um zu einem ganz eigenen künstlerischen Ausdruck zu kommen, ohne welche die Kunstgeschichte heute nicht mehr denkbar ist. Der „geplante Zufall“, das Zusammenspiel zwischen den durch das Medium Farbe entstehenden Ausdrucksmöglichkeiten und dem gezielten Steuern der Ergebnisse durch die Künstlerhand spielt hierbei eine ganz große Rolle.

In diesem intensiven Workshop möchten wir uns mit den verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten beschäftigen. Farbe fließen lassen, Farbe sprenkeln, die Farbe im Bild sogenannte ‚Läufer‘ erzeugen lassen, Farbe drippen und Farbe mittels Spachtelmassen aufmontieren etc….

Der Workshop findet je nach gewählter Technik drinnen und/oder draußen statt.

Bitte bestellen Sie bis spätestens 14 Tage vorher per Mail oder per Formular im Atelier vor Ort ihr bevorzugtes Material, siehe unten.

Tagesablauf am Kurstag: Einlass ab 9:50, ab 10.00 Uhr theoretische Vorbesprechung, danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – 14.00 Uhr bis ca.16.00 Uhr praktische Arbeit, ab spätestes 16:00 Bildbesprechungen.

Kursgebühr: 160,00

Hier geht es zur Anmeldung zu diesem Workshop

Bitte beachten Sie, dass in unseren Kursen immer die Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung gelten.

Datum: Samstag, 20.08.2022

Benötigtes Material: Pinsel (auch alte) oder anderes Malwerkzeug wie Stöckchen, Spritzen, Spachtel, etc, Abreißpalette und/oder altes Backblech zum Farben mischen, Acrylfarben, Eimer und Dosen zum Farben anmischen, Mallappen, ggf. Spachtelmasse, Gel, Acrylbinder etc…, Kleidung und Schuhe zum wechseln, weiteres persönlich benötigtes Material wie beispielsweise Arbeitsböcke (erleichtert das Arbeiten am liegenden Bild), Höckerchen, Abdeckfolie etc..

Aufgrund der teilweise sehr langen Trockenzeiten muss in diesem Workshop mindestens parallel an zwei großen oder vielen kleinen Werken gearbeitet werden, wir empfehlen die Bestellung von 3-5 Mittel- bis Großformaten.

Als Malgründe stehen zur Verfügung:

– Belgisch Leinen 2,10 m breit, Länge nach Wunsch (zum Malen auf dem Boden) oder jegliches Wunschmaß (in 10 cm Schritten) aufgespannt auf Keilrahmen

– Jutegewebe weiß grundiert 2,10 m breit, Länge nach Wunsch (zum Malen auf dem Boden) oder jegliches Wunschmaß (in 10 cm Schritten) aufgespannt auf Keilrahmen

– Jutegewebe ungrundiert 2,10 m breit, Länge nach Wunsch (zum Malen auf dem Boden) oder jegliches Wunschmaß (in 10 cm Schritten) aufgespannt auf Keilrahmen

 

Bei Bedarf kann fehlendes Malmaterial (Farbe, Pinsel etc) nach professioneller Beratung in unserem kleinen Shop vor Ort erworben werden.

Plein-Air Intensivkurs in Haltern und Umgebung

Update vom 3.07.2022: Der Kurs ist nun auch tageweise einzeln buchbar, jedoch ist Tag 1 mit der Vorbesprechung für alle verpflichtend, die noch keine Erfahrung in der Plein-Air-Malerei haben. 

Für den Monat Juli – Ferienzeit – möchten auch wir einige Exkursionen wagen, und zwar malerischer Art. In unserem Intensivworkshop werden wir (mit Ausnahme des ersten Tages) zweimal täglich Exkursionen in die wunderschöne landschaftliche Umgebung Halterns unternehmen und uns hier malerisch mit dem vor Ort gesehenen widmen.

Nach einer intensiven Vorbesprechung im Atelier fahren wir beispielsweise in die Westruper Heide, in die Haardt oder ins Moor und bannen dort, in rascher Skizze mit Ölfarben oder auf Wunsch auch Acrylfarben die Motive in der Plein-Air-Technik auf die Leinwand.

Das Mittagessen findet in einem der Malstelle jeweils nahegelegenen Restaurant statt. Nachmittags brechen wir erneut für ein weiteres Motiv auf. Täglich finden Besprechungen der entstandenen Motive statt.

Für den gesamten Kurs werden 5 Malgründe benötigt (Empfehlung 55 x 60, 60 x 60, 50 x 70 oder für ganz schnelle auch 80 x 80 cm) Auf Vorbestellung bis 14 Tage vorher präparieren wir gerne das gewünschte Format. Eine Koffer- oder Feldstaffelei kann auf Anfrage bei uns geliehen werden, machen Sie dazu bitte einen Vermerk bei der Anmeldung.

Bei schlechtem Wetter findet der Kurs im Atelier statt, dann widmen wir uns derselben Technik „Alla prima Malerei in schneller, skizzenhafter Umsetzung“ nach einem „echten“ Motiv, nicht nach einem Foto.

Der Ablauf des Workshops ist im Einzelnen wie folgt geplant:

Weiterlesen

Zu Gast in der Kunsthalle Burkamp – Unternehmerabend des Netzwerks Roter Keil

Am Donnerstag, 19.05.2022 durften wir Gastgeber sein für den Unternehmerabend des Netzwerks Roter Keil. Prominente Gäste und Unternehmer*innen, welche das Netzwerk unterstützen kamen an diesem Abend bei uns zusammen. Das Netzwerk Roter Keil spendet Hoffnung für missbrauchte Kinder. Ein sehr unterstützenswertes Projekt, wie wir finden. Mehr Informationen darüber finden Sie hier: https://www.roterkeil.net/

Als prominente Gäste und Unterstützer des Netzwerks kamen Torwart Roman Weidenfeller und Halterns Bürgermeister, Herr Stegemann.

Es war uns eine große Ehre mit unserer Location und unserer Arbeit ebenfalls zu dem Projekt beitragen zu können und unseren Standort dabei auch in Haltern noch bekannter zu machen.

Preisanpassung für Leinwände

Aufgrund der Coronakrise und einer allgemeinen Verteuerung von Rohstoffen hat unser Leinwandgroßhändler aus Italien seine Preise angepasst, da bei ihm der Einkauf des Rohstoffes Leinen um 38% gestiegen ist. Wir haben nun unsere Vorräte des bisher eingekauften Leinens verbraucht und müssen somit ab sofort unsere Preise für Leinwände aus eigener Produktion ebenfalls anpassen. Wir werden alle Formate neu kalkulieren und den höheren Einkaufswert des Leinens dabei berücksichtigen. Wir bitten um Verständnis.

Biennale Reise ausgebucht, Warteliste geöffnet

Die ausgeschriebene Reise zur Biennale Anfang September ist nun ausgebucht. Alle Teilnehmer*innen, die einen Platz erhalten haben, wurden bereits bezüglich weiterer Details informiert. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zeit.

Sollte sich jemand zusätzlich an einer Mitreise interessieren bitten wir darum, sich per E-Mail bei uns zu melden, ggf. kann nachgerückt werden oder wenn genügend Interessierte zusammen kommen, überlegen wir eine zweite Reise zu planen.

Geführter Workshop – Alles ist Farbe – Wege in einen neuen Realismus

In diesem geführten Workshop werden wir ein formal relativ ‚einfach’ zu erfassendes Motiv umsetzen, mit einem klaren Schwerpunkt auf dem Ermischen verschiedener Farbtöne und Farbwerte. Nach einer Vorzeichnung wird alla prima, ähnlich wie Gerhard Richter oder Michael Borremans arbeiten, Farbe neben Farbe gesetzt und das Motiv prismatisch zusammengebaut. Alle Teilnehmer*innen malen dasselbe Motiv, Frank Burkamp leitet diesen Workshop an und malt ebenfalls mit beziehungsweise demonstriert am eigenen Bild die Vorgehensweise. Eine hochwertige Fotovorlage und eine Leinwand sind im Kurspreis inbegriffen.

Benötigtes Material: Gute Pinsel, Abreißpalette, Ölfarben, Leinöl, gute Mallappen. Bei Bedarf kann fehlendes Material nach professioneller Beratung in unserem kleinen Shop vor Ort erworben werden.

Eine entsprechende Leinwand in der Größe 50 x 50 (dünner Keilrahmen, hochwertiges Belgisch-Leinen) ist im Kurspreis enthalten. Ebenso anteilig Acrylfarben für die Vorzeichnung und Präparation des Malgrundes.

Tagesablauf am Kurstag: Einlass ab 9:50, ab 10.00 Uhr theoretische Vorbesprechung, danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – 14.00 Uhr bis ca.16.00 Uhr praktische Arbeit, ab spätestes 16:00 Bildbesprechungen.

Kursgebühr: 155,00 € inkl. hochwertiger Foto-Vorlage und inkl. einer präparierten Leinwand in der Größe 50×50 cm, sowie Acrylfarben zur Präparation.

Hier geht es zur Anmeldung zu diesem Workshop

Bitte beachten Sie, dass in unseren Kursen immer die Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung gelten.

Datum: Samstag, 28.05.2022

Gewinnerin des Kunstwettbewerbs

Unser Kunstwettbewerb, den die Halterner Zeitung mit einem Beitrag unterstützt hat, ist nun zuende gegangen. Gewonnen hat ihn die Schülerin Annika Wüller aus Marl mit dem im Beitrag abgebildeten Gemälde zum Thema „Schönheit im Detail“. Wir freuen uns, Sie nun in unserem Newcomerkurs begrüßen zu dürfen.

Für alle weiteren Interessent*innen möchten wir darauf hinweisen, dass die Möglichkeit besteht sich für ein Praktikum bei uns zu bewerben.

Hier gehts zum gesamten Zeitungs-Artikel im PDF-Format.

Anmeldung zu den Kursen in der Flatrate-Option, Trimester 2022_2

Das nächste Trimester ist nun geplant! Es läuft von Mo., 2.05.2022 bis Di., 12.07.2022.

Nachfolgend finden sich alle Formulare, die zur Anmeldung in der Flatrate-Option (Buchung eines festen Platzes in einer Unterrichtseinheit) für das Trimester 2022_2 benötigt werden. Bitte senden Sie diese ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail an uns zurück oder bringen Sie sie spätestens am ersten Kurstag mit.

Anmeldung Flatrate-Option regulärer Kurs Montags vormittags

Anmeldung Flatrate-Option regulärer Kurs Dienstags vormittags

Anmeldung Newcomer-Kurs

Wer lieber einzelne Termine in den Kursen buchen möchte (Flex-Option) sei auf das Einzelterminbuchungsportal auf der Website verwiesen. Hier können Sie die Teilnahme in einem bestimmten Kurs* an lediglich einzelnen Tagen buchen, soweit noch verfügbar.

*Die Kurse am Samstag und Themenworkshops am Wochenende können NUR über das Buchungsportal zu einzelnen Terminen gebucht werden, der Newcomerkurs hingegen ist NUR in der fortlaufenden Flatrate-Option buchbar, da hier eine kontinuierliche Teilnahme für die aufeinander aufbauenden Kurseinheiten unabdingbar ist.

Anbei finden Sie unsere aktualisierten Buchungs- und Stornierungsbedingungen

Bitte beachten Sie, dass in unseren Kursen immer die Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung gelten, d.h. derzeit bei uns 3G.

Neustart Mitte Januar

Das neue Trimester wird vom 15.01.2022 – 16.04.2022 laufen.

Damit startet das neue Trimester mit einem Samstagskurs, dem 15.01.2022, für den sich bereits über das Online-Buchungssystem angemeldet werden kann.

Die regulären Kurse (Mo, Di) laufen zu den bisherigen Zeiten wieder an ab Mo., 17.01.2022, jeweils buchbar als Block in der Flatrateoption (buchbar per Formular Download (siehe folgend) oder als Einzeltermine in der Flexoption (buchbar über das Onlinebuchungsportal).

Der reguläre Kurs montags und dienstags Vormittag läuft zu denselben Zeiten weiter (10-13 Uhr malen, ab 13 Uhr Bildbesprechung bis max. 15 Uhr)

Der Neueinsteigerkurs wird ebenfalls zu denselben Zeiten (dienstags nachmittags 16-18 Uhr) angeboten. Teilnehmer, die bereits dieses Trimester daran teilgenommen haben, sind herzlich willkommen ihre Kenntnisse zu vertiefen und zu festigen, aber auch ganz neue Teilnehmer sind selbstverständlich herzlich willkommen.

Der Aktmalkurs soll bei Interesse weiter fortgeführt werden, jedoch den Schwerpunkt auf die figürliche Malerei setzten. Das Modell wird dabei gebeten die Pose 45-60 Minuten zu halten, manchmal bekleidet und manchmal als Akt. Im Laufe des Kurses soll jedem*r Teilnehmer*in ermöglicht werden eine eigene Bildidee umzusetzten und das Modell (nach Absprache der Machbarkeit) bitten eine bestimmte Pose einzunehmen. Eventuell benötigte Requisiten für das Modell sind dann zur Sitzung mitzubringen. Damit dieser Kurs stattfinden kann brauchen wir mindestens 6 regelmäßige Teilnehmer*innen und bitten daher zeitnah um eine Rückmeldung wenn man teilnehmen möchte (dies wäre noch keine Buchung des Kurses sondern gilt lediglich als Planungssicherheit für uns).

Geführter Zweitages-Workshop: Joaquin Sorolla, der Maler des Lichts

Joaquin Sorolla gilt in der Malerei als „der Magier des Lichts“. Der kühne Umgang mit der Farbe sowie die virtuose Pinselarbeit zeichnen die Werke dieses großen Spaniers aus. Er vermochte nicht nur das spanische, gleißende Licht auf die Leinwand zu bannen, sondern gilt auch als wahrer Meister in der Koloration innerhalb der Schatten.

Entdecken Sie die Technik dieses großartigen Koloristen und setzen Sie sie unter Anleitung im eigenen Bild um. Dabei wird Ihr Malprozess geführt, d.h. Frank Burkamp ist an einer eigenen Leinwand direkt zu beobachten und begleitet die einzelnen Schritte über die beiden Tage hinweg, nach der Vorbesprechung beginnend mit Vorzeichnung und Imprimitur, Einstellung des Malgrundes zur Weiterarbeit mit Ölfarbe, Anlage des Gemäldes und Finish in den Details.

Die Umsetzung erfolgt in klassischer Öltechnik, sodass sich dieser Workshop an alle wendet, die diese Technik von Grund auf kennenlernen bzw. vorhandene Kenntnisse auffrischen wollen. Da dies ein geführter Workshop ist, können sich auch probierfreudige Interessent*innen mit bisher weniger Malkenntnis gerne anmelden.

Benötigtes Material: Gute Pinsel, Abreißpalette, Ölfarben, Leinöl, gute Mallappen. Bei Bedarf kann fehlendes Material nach professioneller Beratung in unserem kleinen Shop vor Ort erworben werden.

Eine entsprechende Leinwand in der Größe 90 x 110 (dicker Keilrahmen, hochwertiges Belgisch-Leinen) ist im Kurspreis enthalten. Ebenso anteilig Acrylfarben und Binder für die Vorzeichnung und Präparation des Malgrundes.

Tagesablauf am Kurstag: Einlass ab 9:50, ab 10.00 Uhr theoretische Vorbesprechung, danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – 14.00 Uhr ca 16.00 Uhr praktische Arbeit, ab spätestes 16:00 Bildbesprechungen.

Kursgebühr: 345,00 € inkl. großer hochwertiger Foto-Vorlage und inkl. einer präparierten Leinwand in der Größe 90 x 110 cm, sowie Acrylfarben und Binder zur Präparation.

Hier geht es zur Anmeldung zu diesem Workshop

Bitte beachten Sie, dass in unseren Kursen immer die Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung gelten, d.h. derzeit bei uns 2G+

Kunstwettbewerb und Stipendium für begabten Nachwuchs

Wir möchten gerne den künstlerischen Nachwuchs fördern und schreiben deshalb einen Kunstwettbewerb zum Thema „Schönheit im Detail“ aus. Die Gewinnenden werden reichlich belohnt: Wer den ersten Platz belegt darf im nächsten Trimester in der Kunsthalle Burkamp (2.05.2022-12.07.2022) als Stipendiat*in am ‚Newcomerkurs Malerei‘ teilnehmen. Der Preis inkludiert den Unterricht sowie das für den Kurs benötigte Material. Bewerbungsfrist ist der 25.04.2022

Teilnehmen dürfen alle Interessierten im Alter von 16-36 Jahren. Sie können sich online bis zum 25.04.2022 per E-Mail bewerben. Die Jury wird spätestens zum 1.05.2022 den/die Stipendiaten*in benachrichtigen und gleichzeitig die fünf besten Arbeiten des Wettbewerbs über die Socialmedia-Kanäle posten. Die eingereichten Arbeiten können in einem Medium der Wahl (Malerei, Zeichnung, Collage etc.) ausgeführt werden und sollen sich alle mit dem Thema „Schönheit im Detail“ beschäftigen. Wir freuen uns auf außergewöhnliche Blickwinkel, die Sichtbarmachung der Schönheit in Dingen, die gemeinhin eher nicht als ästhetisch angesehen werden usw., aufregende abstrakte oder gegenständliche Themen! Neben der künstlerischen Arbeit soll ein maximal einseitiges Motivationsschreiben (im PDF-Format) mit eingesendet werden, welches das künstlerische Schaffen, die künstlerischen Fragestellungen, ggf. besondere Interessen/Fähigkeiten und die Motivation zur Teilnahme am Kurs darlegt.

Die Bewerbung soll per E-Mail als ein zusammenhängendes PDF-Format (1-3 Fotos der Arbeiten + Motivationsschreiben inkl. Geburtsdatum) an info@atelier-burkamp.de gesandt werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen und neue, junge Impulse in unseren Kursen.

Weiterlesen

Reise zum Besuch der Biennale in Venedig

Inhalt:

Vom Team des Ateliers Burkamp geführter gemeinsamer Besuch der 59. Internationalen Kunstausstellung in Venedig, Titel: The Milk of Dreams von der Kuratorin Cecilia Alemani

Wir möchten uns in diesen sieben Tagen intensiv mit Positionen der modernen Kunst auseinandersetzen, eigene Erfahrungen des Sehens machen und gemeinsam über das Gesehene sprechen. Neben der modernen Kunst der Biennale sind in dieser Stadt zudem die gesamte Kunstgeschichte von Architektur und Malerei zugegen.

Das Programm wird vorab vom Team des Ateliers Burkamp ausgearbeitet. Besucht werden ausgesuchte wichtige Positionen der Biennale 2022, sowohl auf dem Biennale-Gelände als auch in ausstellenden Palazzi in der Stadt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf wichtigen Positionen zur Malerei, aber nicht nur… Zur genaueren Planung der einzelnen Tage wird es noch vor der Sommerpause eine Vorbesprechung im Atelier geben.

Organisatorisches:

Weiterlesen

Themenworkshop Berge und Atmosphäre

Ob schroffe Klippen, schneebedeckte Wipfel oder sanfte begrünte Hügel – Berge stellen ein spannendes Thema in der Malerei dar. Aufgrund ihrer oftmals stattlichen Höhe stoßen sie manchmal durch die Wolken, sind von Nebel umwoben oder mit Schnee und Eis überzogen. Hier stellen sich aufgrund der Witterungsbedingungen unfassbar interessante Landschaftsein- und ausblicke dar. Diese Phänomene möchten wir in diesem eintägigen Workshop eingängig untersuchen. Jede*r Teilnehmer*in soll dabei sein*e eigene*n Bergmotive*e umsetzen. In der theoretischen Vorbesprechung in der Gruppe werden die jeweils mitgebrachten Vorlagen analysiert und es wird dabei durchgesprochen wie der beste künstlerische Weg aussehen könnte. Diskutiert werden z.B. Imprimitur und Untermalung, Bewegung und Komposition, Farbigkeit und Dimension. In der Abschlussbesprechung am Ende des Tages werden die künstlerischen Ergebnisse sowie die Schwierigkeiten und Erkenntnisse während des Malprozesses besprochen. In der einstündigen Mittagspause wird in einem Restaurant in der Nähe ein gemeinsames Mittagessen eingenommen oder etwas zum Essen bestellt. Weiterlesen

Studienreise zur Biennale nach Venedig in Planung

Trotz unsicherer Corona-Reiselage möchten wir versuchen auch in diesem Jahr wieder eine Studienreise nach Venedig anzubieten. Dafür vorgesehen ist derzeit die erste Septemberwoche 2022. Wir möchten alle Interessent*innen zunächst bitten sich bis Mitte Januar unverbindlich und schriftlich per E-Mail bei uns zurück zu melden, ob Interesse besteht. Daraufhin wird eine Buchungsphase ausgeschrieben. Das Programm arbeiten wir im Laufe des nächsten Halbjahres noch genauer aus. Um einen intensiven Einblick in die zeitgenössische Kunstwelt zu ermöglichen und zwischendurch auch Zeit für eigene Stadt-Erkundungen zu bieten, wird diese Reise inkl. An- und Abreisetag 7 Tage umfassen.

 

Interesse am Aktzeichnen / Malen

Bevor wir unsere Übung zum Thema Akt / Figur erneut ausschreiben, möchten wir eine Vorab-Umfrage durchführen, wie viele Teilnehmer interessiert wären sich

  • montags nachmittags
  • in einer kollegialen Gruppe an Mitstreitern
  • in inspirierender Atmosphäre
  • der zeichnerischen und menschlichen Umsetzung der Figur / des menschlichen Körpers auseinander zu setzen.
  • dabei eine*n professionelle*n Tänzer*in als Modell zu haben
  • Für die Zeit vom 17.01.22-11.04.22 zu einem Fixpreis von insgesamt (13 x 30 €, inkl. Gage für das Modell) = 390 €***

Wir bräuchten mindestens 6 regelmäßige Teilnehmer*innen in der Flatrate-Option, damit dieser Kurs stattfinden kann. Wir bitten um Feedback, anhand der Ergebnisse planen wir dann weiter. Herzlichen Dank an alle, die mitmachen.

*** im Vergleich dazu würde die Einzelterminbuchung 45,00 € pro Sitzung kosten.