Führung durch die Ausstellung „Black and White – von Dürer bis Eliasson“ im Kunstpalast Düsseldorf

Nachdem wir uns in den letzten Monaten bereits ausgiebig mit den Tonwerten und ihrer Wirkung im Bild beschäftigt haben, freuen wir uns nun eine Führung durch die Ausstellung in Düsseldorf anbieten zu können, die sich ebenfalls mit diesen Themen auseinandersetzt.

„Grau, „die ideale Farbe“ – so Gerhard Richter. Seit jeher sind Künstler angezogen von einer Welt ohne Farbe. Durch die Konzentration auf Schwarz und Weiß fordern sie den Betrachter auf, Wahrnehmungsmuster und künstlerische Darstellungsweisen zu überdenken. Anhand von etwa 80 Arbeiten aus einem Zeitraum von 700 Jahren – Gemälde, Tapisserie, Glasmalerei, Fotografie und Grafik – präsentiert die Schau einen umfassenden Überblick über die besondere Faszination der Schwarz-Weiß-Malerei. Ausgehend von mittelalterlichen Grisaille-Werken bis zur Lichtinstallation „Room for one colour“ von Olafur Eliasson widmet sich die Ausstellung der Frage nach der visuellen Kraft der reduzierten Farbpalette.

Zu den Highlights der Ausstellung zählt die Schwarz-Weiß-Version des berühmten Frauenaktes „Die große Odaliske“ von Ingres sowie das einzige bekannte Grisaille-Gemälde von Degas, „Ballettprobe auf der Bühne“. Weitere hochkarätige Leihgaben stammen u. a. von Mantegna, Tizian, Rubens, Rembrandt, Picasso, Pollock, Giacometti, von Chuck Close, Bridget Riley und Gerhard Richter sowie von Zero-Künstlern wie Piene, Mack und Uecker. Ein besonderer Höhepunkt ist zudem die begehbare Rauminstallation „The Collector’s House“ des belgischen Künstlers Hans op de Beeck.“

Quelle Bild und Text: http://www.smkp.de/black&white/

Künstlerische Leitung: Frank Burkamp

Kosten: 30,00 € an die Kunsthalle Burkamp sowie 9,50 € Gruppeneintrittspreis – die Kosten werden vorab in Rechnung gestellt, wir bitten daher darum bei Anmeldung die Rechnungsdaten (postalische und E-Mailadresse) mit anzugeben.

Dauer: Mit Vorbesprechung ca. 2 Std.

Treffpunkt: 10:30 im Entree des Museum Kunstpalast Düsseldorf, Ehrenhof 4-5, Düsseldorf. Wir bitten um Pünktlichkeit, da wir vor der eigentlichen Führung (für die die Headsets nur eine Stunde zur Verfügung gestellt werden!) noch eine kleine Einführung planen. Nach der von uns angebotenen Führung kann man selbstverständlich die Ausstellung noch „auf eigene“ Faust weiter besichtigen.

 

Anschließend an den Museumbesuch wird auch im Atelier wieder ein zweitägiger Workshop zu dem Thema „Grau“ angeboten werden. Dieser ist für Samstag 09.06.2018 und Sonntag 10.06.2018 geplant.

Die verschiedenen Tonwerte von Weiß, über Grau, bis zum Schwarz werden auch Inhalt des Workshops „Farbmischen Teil 2- Farbwerte“ sein, bei dem nach einer abbildhaften Vorlage gearbeitet wird. Dieser Workshop findet am Sonntag 27.05.2018 statt.

Workshop Farbmischen Teil 2- Farbwerte

Die Farbe Grau hat viele Facetten, wie unter anderem die Ausstellung „Black & White“ in Düsseldorf eindrucksvoll zeigt. Dem sicheren Erkennen und Ausmischen der Farbwerte kommt sowohl in der abstrakten, als auch in der abbildhaften Malerei größte Bedeutung zu. Die Beherrschung der Kontraste, die Fähigkeit Tiefe zu erkennen und zu setzen lohnt – sie ist der Garant für ein magisches, spektakuläres Lichterlebnis im eigenen Bild.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns intensiv mit dem Ausmischen von Farbwerten nach einer gegenständlichen Vorlage, einer anspruchsvollen Meereslandschaft in Schwarz-, Weiß- und Grauabstufungen. Wahlweise auf 110 x 120 cm oder auf 90 cm x 100 cm (Preise siehe unten)**. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in diesem Kurs nur mit den von uns präparierten Leinwänden arbeiten, da wir durch unsere Präparation für ein adäquates technisches Gelingen garantieren können. (Preise siehe unten). Neben dem Ausmischen der Farbwerte, gibt es konkrete Hinweise zur Pinseltechnik, dem Duktus, bzw. wann idealerweise welcher Pinsel zum Einsatz kommt. Zur Verwendung kommen Acryl- sowie Ölfarben.

Wir empfehlen diesen Kurs in Kombination mit dem Farbmischkurs Teil 1 und/oder mit dem abstrakten Workshop „Untersuchungen der Farbe Grau“ zu buchen.
Maximale Teilnehmerzahl: 12

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum: So. 27.05.2018

Tagesablauf am Kurstag: Einlass ab 9:50, ab 10.00 Uhr theoretische Vorbesprechung danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – 14.00 Uhr-17.00 Uhr praktische Arbeit und Bildbesprechungen

Kursgebühr: 125,00 € inkl. großer, hochwertiger Foto-Vorlage

Material: Gute Pinsel, Abreißpalette, Acrylfarben, Ölfarben, Leinöl, Binder, gute Mallappen, Leinwand. Fehlendes Material kann bei uns im Atelier erworben werden.

**Die Preise für eine von uns präparierte, hochwertige Leinwand staffeln sich wie folgt: 90 cm x 100 cm = 84,00 €, 110 x 120 = 95,00 €

Buchungsformalitäten: Wir bitten um eine Anmeldung vorab per E-Mail an info@atelier-burkamp.de, Leinwand- und Materialbestellungen nehmen wir ebenfalls gerne schriftlich entgegen. Die Bezahlung der Kursgebühr/des Materials erfolgt per Rechnung vorab. *Wir bitten um Verständnis, dass wir bei Stornierungen oder Nichtantritt von bereits gebuchten Kursen einen Teil der Kursgebühr berechnen müssen. Diese beträgt bei Eintagesworkshops 60,00 €. Falls uns weitere Kosten im Voraus entstanden sind (wie z.B. Bereitstellung von präparierten Leinwänden) müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.

Informationen und Anmeldung unter info@atelier-burkamp.de

„Offenes Atelier für Berufstätige“ – nächste Termine Sa. 02.06.2018 und Sa. 14.07.2018

Seit Beginn des Jahres 2017 bieten wir insbesondere für Berufstätige das „offene Atelier“ an jedem 2. Samstag im Monat an (Ankündigung/Bestätigung des Termins siehe immer der aktueller Newsletter). Von 10 Uhr bis 17 Uhr, bietet das offene Atelier Berufstätigen die Möglichkeit eigene Bildideen in intensiver Betreuung umzusetzen. Auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

Zur gemeinsamen Mittagspause (von 13-14 Uhr) darf/kann jeder eine Kleinigkeit mitbringen.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Teilnehmer begrenzt. Berufstätige haben in der Platzvergabe den Vortritt.

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum: Nächste Termine Sa. 02.06.2018 und 14.07.2018

Tagesablauf am Kurstag: Einlass ab 9:50, Arbeit am eigenen Bild 10.00 Uhr-13.00 Uhr – Mittagspause – Weiterarbeit und Besprechung 14.00 Uhr-17.00 Uhr

Kursgebühr: 120,00 €

Material: Abreißpalette, Acrylfarben, Ölfarben, Leinöl, Binder, gute Mallappen, Skizzen, Vorlagen oder Bildideen.

Fehlendes Material kann bei uns im Atelier erworben werden.

*Wir bitten um Verständnis, dass wir bei Stornierungen oder Nichtantritt von bereits gebuchten Kursen einen Teil der Kursgebühr berechnen müssen. Diese beträgt bei Eintagesworkshops 60,00 €. Falls uns weitere Kosten im Voraus entstanden sind (wie z.B. Bereitstellung von präparierten Leinwänden) müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.

Informationen und Anmeldung unter info@atelier-burkamp.de

Ausstellungseröffnung Roswitha Reuling – „Farb-(T)räume“ und Weltkulturerbetag 03.06.2018

Wir freuen uns, pünktlich zum Beginn des UNESCO- Welterbetags um 11:00 Uhr eine neue Ausstellung zu eröffnen:

„Farb-(T)räume“ von Roswitha Reuling.

Die Künstlerin Roswitha Reuling ist langjährige Schülerin der Kunsthalle / Atelier Burkamp und hat ihre ganz eigene Bildsprache gefunden. Häufig durch die Natur inspiriert, entwickelt Sie Ihre Bildwelten durch eine vitale, gestische Malerei. Es entstehen Flächen und Strukturen, die ihrerseits neue abstrakte Farbräume erschließen und zum Träumen einladen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 03.06.2018 um 11:00 Uhr möchten wir Sie, Ihre Freunde und Ihre Familie recht herzlich einladen. Freuen Sie sich auf abstrakte Bildwelten voller Geheimnisse und lassen Sie sich auch im weiteren Verlauf des Tages von der Atmosphäre auf Zollverein inspirieren. Weitere Informationen zum Welterbetag finden Sie hier: https://www.zollverein.de/angebote/unesco-welterbetag

Beginn: 11:00 Uhr

Ende: 18:00 Uhr

Eintritt: kostenlos

2-Tages-Workshop – die Farbe Grau

Generationen von Künstlern sind von der „idealen Farbe“ Grau fasziniert. In der totalen Reduktion der Farbe auf Grautöne und ihre Valeurs entdecken sie bis heute eine unglaubliche Faszination, Spannung und Magie.

In diesem zweitägigen Workshop loten wir in Anlehnung an den Ausstellungsbesuch in Düsseldorf also die malerischen Möglichkeiten dieser Reduktion aus; Sie sind eingeladen eigene gegenstandslose Bildideen umzusetzen; entdecken Sie die entfärbte, abstrakte Malerei.

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum:  Sa. 09.06.2018 und So. 10.06.2018

Tagesablauf an den Kurstagen: Einlass ab 9:50, ab 10.00 Uhr theoretische Vorbesprechung danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – 14.00 Uhr-17.00 Uhr praktische Arbeit und Bildbesprechungen

Kursgebühr: 239,00 €.

Material: Gute Pinsel, Abreißpalette, Ölfarben, Leinöl, gute Mallappen, Leinwand. Fehlendes Material kann bei uns im Atelier erworben werden. Leinwände präparieren wir nach Vorbestellung gerne.

Buchungsformalitäten: Wir bitten um eine Anmeldung vorab per E-Mail an info@atelier-burkamp.de, Leinwand- und Materialbestellungen nehmen wir ebenfalls gerne schriftlich entgegen. Die Bezahlung der Kursgebühr/des Materials erfolgt per Rechnung vorab. *Wir bitten um Verständnis, dass wir bei Stornierungen oder Nichtantritt von bereits gebuchten Kursen einen Teil der Kursgebühr berechnen müssen. Diese beträgt bei Zweitagesworkshops 120,00 €. Falls uns weitere Kosten im Voraus entstanden sind (wie z.B. Bereitstellung von präparierten Leinwänden) müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.

Informationen und Anmeldung unter info@atelier-burkamp.de

 

Teilnahme an der Extraschicht 2018 und Gruppenausstellung

Auch dieses Jahr sind wir wieder dabei! Zur Extraschicht zeigt die Kunsthalle Burkamp erstmalig eine Gruppenausstellung mit unterschiedlichen künstlerischen Positionen zu dem Thema „Schwarz und Weiß – Poesie des Unfarbigen“.

Zusätzlich zur Ausstellung werden kleine Pleinair-Ölstudien zu einem guten Zweck verkauft. Kommen Sie vorbei, wir empfangen Sie mit atmosphärischer Stimmung, Musik und Herzlichkeit.

Die Ausstellung wird am Samstag 30.06.2018 um 18:00 (mit Beginn der Extraschicht) eröffnet und kann bis zur Finissage am 15.07.2018 zu folgenden Zeiten besichtigt werden: Mo bis Do 10-13 Uhr, Di & Do 14-17 Uhr, Sa und So 10-17 Uhr. Herzlich willkommen!

Gruppenausstellung – „Schwarz und Weiß – Poesie des Unfarbigen“

In dieser Gruppenschau der Kunsthalle Burkamp liegt das Augenmerk auf den zunächst unscheinbaren Farbtönen – die aber gleichzeitig auch die beiden extremen Kontraste darstellen. Schwarz und Weiß…  Wie ausdrucksstark diese Farben zur Wirkung kommen können zeigen unterschiedliche Arbeiten von mehreren in der  Kunsthalle arbeitenden Künstlern… Freuen Sie sich auf spannungsgeladene kontrastreiche Eindrücke…

Erstmalige öffentliche Präsentation während der Extraschicht 2018 am 30.06.2018 18:00 – 02:00 Uhr.

Besichtigungszeiten während der darauffolgenden Wochen:

Mo. – Do. 10-13 Uhr

Di. & Do. zusätzlich 14-17 Uhr

Sa. & So. 10-17 Uhr

Finissage: Sonntag 15.07.2018 um 11:00 Uhr. Herzlich willkommen!

Save the dates

Ausstellungseröffnung Roswitha Reuling – „Farb- (T)räume“ und UNESCO-Welterbetag: 03.06.2018, ab 11:00 Uhr.

Extraschicht: 30.06.2018, 18:00- 02:00 Uhr

Kunstspur: 29.09,2018 und 30.09. 2018, 15:00-19:00 Uhr

 

Sommerakademie – Einwöchiger Intensivworkshop für Fortgeschrittene – serielles und großformatiges Arbeiten zu eigenen künstlerischen Positionen

In den Sommermonaten bieten wir wieder eine Sommerakademie an, die Teilnehmerzahl ist auf 8-9 Personen begrenzt und die Plätze werden streng nach Eingang der Bewerbung vergeben.

In der Woche des Workshops soll sich jeder Teilnehmer mit einem eigenen gewählten Thema intensiv malerisch beschäftigen. Voraussetzung dafür ist die intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Thema, vorbereitende Skizzen und Entwürfe zum Thema sind empfehlenswert und stets hilfreich. Diese sollen im Rahmen eines eigenständigen Arbeitens und regelmäßig stattfindenden Bildbesprechungen in der ganzen Gruppe weiter entwickelt werden. Es wird empfohlen, das Thema auf mehreren Leinwänden und Papieren anzugehen. Parallel dazu sollte begleitend ein Großformat entstehen.

Leinwände präparieren wir gerne, benötigen dafür bis 3 Wochen vor Kursbeginn eine Vorbestellung.

Die begrenzte Teilnehmerzahl wird eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre für dieses schwierige Thema gewährleisten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 8-9 Personen begrenzt.

Bewerbungen für diese Sommerakademie bitte an: info@atelier-burkamp.de

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum: Mo. 30.07.2018- So. 05.08.2018 mit 2 Tagen Pause zwischendurch.
Mo. und Di. Kurs – (Mi. Pause) -, Do. und Fr. Kurs – (Sa. Pause) – So. Kurs.

Tagesablauf an den Kurstagen: Einlass ab 9:50, theoretische Besprechungen und Arbeiten am Bild: 10.00 Uhr-13.00 Uhr – Mittagspause – 14.00 Uhr-17.00 Uhr

Kursgebühr:
720,00 €

Material: Gute Pinsel, Abreißpalette, Ölfarben, Acrylfarben, Leinöl, gute Mallappen, Leinwände. Fehlendes Material kann bei uns im Atelier erworben werden. Leinwände präparieren wir nach Vorbestellung gerne.

Buchungsformalitäten: Wir bitten um eine Anmeldung vorab per E-Mail an info@atelier-burkamp.de, Leinwand- und Materialbestellungen nehmen wir ebenfalls gerne schriftlich entgegen. Die Bezahlung der Kursgebühr/des Materials erfolgt per Rechnung vorab. *Wir bitten um Verständnis, dass wir bei Stornierungen oder Nichtantritt von bereits gebuchten Kursen einen Teil der Kursgebühr berechnen müssen. Diese beträgt bei der Sommerakademie bei Absage bis 10 Tage vorher 300,00 €, bei einer Absage danach muss der volle Kurspreis berechnet werden. Falls uns weitere Kosten im Voraus entstanden sind (wie z.B. Bereitstellung von präparierten Leinwänden) müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.

Informationen und Anmeldung unter info@atelier-burkamp.de

BUCHUNGSPHASE: Studienreise nach Venedig und Umgebung: „Auf den Spuren Tiepolos – was uns der große Meister bis heute über Malerei lehrt…“

Inhalt:

Auf dieser besonderen Venedigreise entdecken wir das verborgene Venedig – verschwiegene Orte, geheime Gärten, unglaubliche Interieurs und schließlich überwältigende Malerei.

Unsere Reise steht ganz im Zeichen von Gianbattista und Giandomenico Tiepolos.

Über die bekannten Wand- und Deckenmalereien der Tiepolos in Venedig selbst, erarbeiten wir uns einen sicheren Blick auf diese faszinierende Malerei, auch indem wir außerhalb Venedigs liegende Schätze anfahren und besichtigen.

Bis heute erhebt sich diese Kunst weit über das damalige Verständnis einer Dekorationsmalerei, indem sie einer absolut authetischen und zum Teil radikalen Auffassung folgt.

Themen werden völlig neu interpretiert und zeitgenössisch dargestellt. Letztendlich brilliert das Ganze in einer unglaublichen, explosiven Farbigkeit. Eine Authentizität die beispielhaft für jeden Kunstschaffenden bis heute in die Zukunft weist.

Wir möchten uns in diesen 7 Tagen intensiv mit Malerei auseinander setzen, eigene Erfahrungen des Sehens machen und gemeinsam über das Gesehene sprechen.

Organisatorisches:

Bei der Flugbuchung sind wir gerne behilflich, die Organisation von gemeinsamen Anfahrten (Zug/Bus) zu externen Besichtigungsorten wird ebenfalls von uns übernommen. Für die weitere Reiseorganisation und die Orientierung vor Ort bitten wir jeden sich selbstständig mit der Stadt zu befassen! Da die Reise sehr anspruchsvoll und anstrengend wird, bitten wir jeden sich darauf einzustellen sich auch allein in der Stadt zurecht zu finden, da die Organisation einer solchen Gruppe sonst nicht funktionieren kann. Das heißt im Einzelnen:

  • die Bootsfahrten oder Fußwege zu den einzelnen Treffpunkten selbstständig organisieren zu können, sodass man pünktlich ankommt (wobei wir uns meistens morgens an einem zentralen Treffpunkt (Accademia-Brücke) treffen können.)
  • sich mittags und abends auch allein oder in kleineren Gruppen in der Stadt zu bewegen, denn in einer Gruppe in dem jeder etwas anderes möchte wird es sonst für alle anstrengend und frustrierend. Angebote und Möglichkeiten um gemeinsam etwas zu essen wird es immer mal wieder geben, aber nicht jeden Tag. Ein großes Gemeinschaftsessen wird in einem von uns auserkorenen Restaurant angeboten, zu dem jeder herzlichst eingeladen ist.
  • eine gewisse Fitness und Anpassungsfähigkeit in die Gruppe sind unumgänglich.

Es ist ratsam sich eine Unterkunft in guter Laufnähe der Vaporetto Stationen zu suchen, besonders empfehlenswert wären für diese Reise die Stadtviertel

  • Dorsoduro oder San Marco

Passende Flüge für diese Reisezeit werden nach der Vorabumfrage mit ausgeschrieben.

Verbindliche Interessensbekundungen zu dieser Reise bitte vor Flug-/Hotelbuchung per E-Mail an info@atelier-burkamp.de. Bitte erst nach unserer Bestätigung eines Platzes, bei erreichter Mindestteilnehmerzahl den Flug / das Hotel buchen!

Buchungsformalitäten:

Künstlerische Leitung der Reise: Frank Burkamp. Organisation und Planung: Maike Prause

Datum: Mi 10.10.2018-Mi. 17.10.2018 –> 7 Tage mit einem Tag Pause zwischendurch (zur freien Verfügung, ohne Programmangebot unsererseits)

Passende Flüge mit Germanwings wären beispielsweise: Hinflug Mi 10.10.17 10:45 – 12:20, Rückflug Mi 17.10.18 12:44-14:30. Wem andere Flüge besser passen, der kann aber selbstverständlich auch zu anderen Zeiten anreisen.

Ablauf, siehe oben, zur genaueren Planung der einzelnen Tage wird es eine Vorbesprechung im Atelier geben.

Buchungsstart: Nachdem sich genügend Interessierte bei uns gemeldet haben, wird es eine interne Mail an alle Interessierten und eine Aktualisierung auf der Atelierwebsite geben. Mit unserer Bestätigung des Kursplatzes verpflichtet sich jeder Teilnehmer die fällige Kursgebühr im August 2018 zu bezahlen. Sie wird zum 15.08.2018 fällig. Sobald der Teilnehmer unsere Bestätigung seines Platzes erhalten hat, können Hotel und Flug gebucht werden.

Kursgebühr: Die Kursgebühr richtet sich nach der mitfahrenden Personenzahl und liegt zwischen 590 – 660 € pro Teilnehmer. Sie enthält alle Kosten für die künstlerische und organisatorische Betreuung während der Reise, sprich künstlerische Führungen, Bildbesprechungen, gemeinsame Anfahrten zu außerhalb liegenden Besichtigungsobjekten etc.

Bitte mit einplanen, dass weitere Kosten für Bootsticket (ca. 70 € für 1 Woche), Eintritte in Ausstellungen (Kirchen, Museen, Villen) Verpflegung usw. hinzu kommen.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 9 Personen.

Material: Reiseführer/Karte, Notizbuch, wer mag Skizzenbuch, bequeme Schuhe…

Umstrukturierung und Verlegung des Unterrichts am Donnerstag

Ab dem 2. Quartal 2018 wird auch donnerstags Malunterricht in der Kunsthalle angeboten.

Der Tag besteht aus zwei verschiedenen Blöcken unterschiedlichen Formates, die unabhängig voneinander oder in Kombination gebucht werden können. Bei der Buchung beider Blöcke reduziert sich der Preis.

Block 1: Übung zur Schulung des individuellen Ausdrucks:

10:30- 13:00 Uhr: In diesem Unterrichtsblock wird die sogenannte „Stundenübung“ durchgeführt, d.h. jeder Teilnehmer erarbeitet selbstständig und ohne zwischenzeitliche Korrektur innerhalb einer Stunde auf einer kleinen Leinwand ein kurzfristig bekannt gegebenes Thema. Neben der Imaginationskraft sollen hier vor allem auch die Experimentierfreudigkeit und die künstlerische „Eroberung“ neuer Gebiete im Mittelpunkt stehen.

Die Inhalte wechseln je nach Angabe des Lehrers von „ausgedachten“ abstrakten Übungen bis hin zur Übung des „Malens nach der Natur“, indem eine Ölskizze eines realen Objektes (Stillleben, Landschaft, Portrait usw.) ausgearbeitet wird.

Wichtigster Teil dieses Blocks ist neben der vorangehenden theoretischen Einführung, die anschließende Bildbesprechung in der Gruppe, in der die Ergebnisse und Erfahrungen reflektiert werden und das Überthema der Sitzung in einen kunstgeschichtlichen Hintergrund eingebettet wird.

Dieser Block kann nur gebucht werden, wenn man bereit ist an der Stundenübung aktiv teilzunehmen.

Die Kosten für diesen Block betragen in der Flatrate-Option* (quartalsweise buchbar) 50,00 €, in der Flex-Option* (flexible Terminbuchung möglich) 60,00 €.

(Bei der Hinzubuchung des Nachmittagsblocks kann der Gesamtpreis reduziert werden)

Block 2: Professionelles Coaching zur Umsetzung eigener Bildideen:

14:00 – 17:00: Dieser Unterrichtsblock gleicht vom Aufbau her den beiden Blöcken am Dienstag. Unter professioneller Begleitung können eigene Bildideen in die Tat umgesetzt werden.

Die Kosten für diesen Block betragen in der Flatrate-Option* (quartalsweise buchbar) 60 €, in der Flex-Option* (flexible Terminbuchung möglich) 80,00 €.

Bei der Buchung beider Blöcke zusammen bieten wir die Flatrate-Option* für 80,00 € an, die Flex-Option* hingegen für 110,00 €.

*Genauere Informationen zu den Unterschieden der Flatrate und der Flex-Option lassen wir Ihnen gerne auf Anfrage zukommen.