Ostern und Überraschungen

Die Kunsthalle Burkamp wünscht allen ein frohes Osterfest – trotz Corona und Abstandsregeln. Wie im Beitragsbild ersichtlich, kam der Osterhase bei uns an der Zeche vorbei, um sich auszuruhen… 🙂

Als kleinen Beitrag zum Osterfest gibt es bei uns über die Feiertage virtuell verschiedene Highlights zu entdecken…

Auf Instagram erwartet Sie Ostersonntag oder Ostermontag eine ganz besondere Überraschung – mehr wird hier noch nicht verraten…

Anstatt in unserer schönen Halle und live können Sie uns und die bei uns arbeitenden Künstler*innen zukünftig bei einer Online-Ausstellung auf unserer Website unter „Aktuelles“ oder auf Instagram besuchen. Jede Woche stellen wir Ihnen hier eine andere kleine Serie aus der Arbeit eines/r Künstler*in vor. Sie dürfen gespannt sein, denn es lohnt sich, ab und an vorbei zu schauen… Wenn die Kunsthallen-Galerie in der Realität schon nicht geöffnet haben kann, so möchten wir Ihnen das, was sich bei uns an künstlerischem Potential verbirgt, nicht vorenthalten. Wir freuen uns über Ihr Feedback, gerne auch auf Google.

Herzliche, frühlingshafte Oster-Grüße – das Team der Kunsthalle Burkamp

Wir bleiben präsent – trotz Corona gibt´s viel zu entdecken in der virtuellen Kunsthalle Burkamp

Trotz Social Distancing möchten wir die kreative Tätigkeit unserer Kursteilnehmer*innen weiter fördern und sie auch selbst praktizieren. Kreativität bietet eine gute Bewältigungs- und Beschäftigungsstrategie, um mit der derzeitigen Krisensituation und den ungewohnten gesellschaftlichen Herausforderungen zurecht zu kommen.

Deshalb haben wir derzeit zwei Online-Kurse als Ersatzprogramm für unser normales Kursangebot eingerichtet – einmal die „Stundenübung in der Gruppe“, die donnerstags vormittags stattfindet, und einen Kurs „freies Malen in der Gruppe“, in dem die während der Woche zu Hause erarbeiteten Werke in einer gemeinsamen Bildbesprechung mit allen Teilnehmer*innen online betrachtet werden (Präsentieren der Werke immer Freitag bis Sonntag, Besprechung am Montag Vormittag). Die Online-Kurse laufen über Whatsapp: dort können die Teilnehmer*innen ihre Bilder einstellen; die individuelle Besprechung der Arbeiten erfolgt durch Frank Burkamp als Audiokommentar. Beide Kurse können wie sonst auch in der Flatrate- oder in der Flex-Option gebucht werden, die Kursgebühr beträgt jeweils die Hälfte der sonst üblichen Beträge. Das Angebot ist zunächst für den Monat April buchbar. Für genauere Informationen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@atelier-burkamp.de.

Auch für Kunstinteressierte, die selbst (noch) nicht malen, arbeiten wir an einem Angebot. Denkbar ist z.B. ein Podcast, sodass man als „Gasthörer*in“ an bestimmten Bildbesprechungen teilnehmen kann und sich dabei künstlerisch bildet. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne, wir arbeiten noch an entsprechenden Formaten.

Über unseren Instagram-Kanal können Sie uns weiterhin folgen und unterstützen – in einer Zeit der schweren Krise ist es wichtig, sich zwischendurch auch an die schönen Dinge des Lebens zu erinnern, um diese schwierige Zeit gemeinsam durchzustehen. Der Austausch untereinander und die Kreativität sollen eine Stütze sein für alle, die sich gerade zu Hause allein fühlen oder sich Sorgen machen um ihre Liebsten. Folgen Sie uns und unseren hier publizierten künstlerischen Arbeiten: https://www.instagram.com/kunsthalleburkamp/

Aktuelles – Coronakrise

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Interessentinnen und Interessenten,

aufgrund der Corona-Krise und des Erlasses des Landes NRW muss die Kunsthalle Burkamp seit Dienstag, 17.03.2020 geschlossen bleiben. (Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_einschraenkungen_oeffentliches_leben.de.html#Kultur%20und%20Bildung

Alle Kurse entfallen auf vorerst unbestimmte Zeit, es gibt jedoch Ersatzprogramme, siehe obiger Beitrag, Events werden größtenteils verschoben, so z.B. die Ausstellung von Jörg Bertrams „Réfugiés – un hommage a Samuel Gratacap“. Über Neuigkeiten informieren wir Sie gerne per Newsletter oder hier an dieser Stelle.

Wir hoffen, bald wieder alle gemeinsam und miteinander in unseren wunderschönen Räumen tätig werden zu können, und wünschen Ihnen und euch allen eine sichere und gesunde Zeit. Ihr Team der Kunsthalle Burkamp

News – kurz und knapp

Für die Malreise nach Venedig (vermutlich 2. Häfte September/ 1. Hälfte Oktober) bitten wir weiterhin um schriftliche Interessensbekundung. Erst nach weiteren Rückmeldungen spezifizieren wir die weitergehende Planung/Organisation. Die Interessensbekundung gilt also noch nicht als Anmeldung oder verpflichtet zu einer späteren Buchung.

Vorerst abgesagt wg. Coronakrise – Session mit einem Aktmodell

Im März, im Anschluss an den Aktkurs werden wir innerhalb der morgendlichen Stundenübung im Donnerstagskurs (10:45-13:15 inkl. Bildbesprechung) einige Sitzungen lang (4-5, je nach Wunsch der TeilnehmerInnen) auch mit einem menschlichen Modell arbeiten um die menschliche Figur, das Porträt und den Akt zu studieren.

Interessenten sollten sich bitte recht zeitnah dafür per Mail anmelden. Neben den 60 € Beitrag für die Einheit der Stundenübung (1 Std. Zeichnen/Malen + Besprechung) fällt eine Gebühr für das Aktmodell an, die durch alle Teilnehmer geteilt wird. Ihre Höhe richtet sich nach der TeilnehmerInnenzahl. Eine zusätzliche Buchung der Unterrichtseinheit am Nachmittag (14-17 Uhr) zum freien Arbeiten ist selbstverständlich möglich, dann würde der Preis für den gesamten Tag 110,00 € betragen.

Der erste Kurstermin ist der 05.03.2020

Kursleitung: Frank Burkamp

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Material: Zeichenuntensilien (Block, Kreide, Stife o.Ä.) sowie Acryl- oder Ölfarben, Pinsel, Palette, eine Leinwand usw… Fehlendes Material kann im Atelier Burkamp erworben werden.

Buchungsformalitäten: Wir bitten um eine Anmeldung vorab per E-Mail an info@atelier-burkamp.de, Leinwand- und Materialbestellungen nehmen wir ebenfalls gerne schriftlich entgegen. Die Bezahlung der Kursgebühr/des Materials erfolgt per Rechnung vorab. Bitte beachten Sie auch unsere Stornierungsbedingungen für bereits gebuchte Workshops.

„Offenes Atelier (ganztägig)“ – Sa., 18.04.2020 (Vorerst abgesagt wg. Coronakrise), Folgetermin Sa., 23.05.2020

Dieses Kursformat richtet sich generell an alle Interessierten und insbesondere an Berufstätige, die sich einmal im Monat ganztägig der Malerei widmen möchten. Von 10 bis 17 Uhr bietet das offene Atelier die Möglichkeit, eigene Bildideen bei intensiver Betreuung, ganztägig umzusetzen. Auch Neueinsteiger/innen  sind herzlich willkommen.

Zur gemeinsamen Mittagspause (von 13-14 Uhr) darf/kann jede/r eine Kleinigkeit mitbringen.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt.

Weiterlesen

Save the date – falls die Coronakrise es bis dahin zulässt: Malvorführung von Frank Burkamp „wie das Licht auf die Leinwand kommt“ im Hause Boesner in Witten

Stellen Sie sich auch oftmals die Frage, warum die Farben in Ihren Bildern nicht leuchten? Warum alles flach wirkt und keine Tiefe zu erkennen ist? Wieso die Bilder in den Museen so strahlen und Ihren eigenen dieses Lichterlebnis vielleicht fehlt? In dieser dreistündigen Vorführung gehen Sie diesen Fragen gemeinsam mit dem freischaffenden Künstler Frank Burkamp auf den Grund. Er erläutert Ihnen den richtigen Bildaufbau und einige Malereigesetze, die Ihnen helfen, die Lichtstimmungen im Bild umzusetzen, die Sie sich wünschen. Exemplarisch können Sie dabei Frank Burkamp in der heutigen Sitzung zusehen, wie er ein lichtdurchflutetes Motiv des spanischen Malers Joaquin Sorolla, dem sogenannten „Maler des Lichtes“, malerisch umsetzt.

Bitte beachten Sie, dass diese Vorführung im Hause Boesner in Witten, Gewerkenstr. 2, 58456 Witten stattfindet. Die Tür zum Seminarraum im 2. OG wird erst um 10:45 Uhr geöffnet.

Die Vorführung dauert von 11–14 Uhr; es gibt keine Pause!

Teilnahme kostenlos, ohne Anmeldung!

2-Tages-Workshop – Abstrahierte, atmosphärische Landschaftsdarstellung in der Technik Turners

Als William Turner um 1840 in der Royal Acadamy seine großformatigen Venedig-Landschaften ausstellte, ging eine regelrechte Erschütterung durch die europäische Atelierwelt. Sich mit den Möglichkeiten und der Fragestellung nach einer zeitgemäßen modernen Landschaftsmalerei befassend, setzte er neue Maßstäbe, die bis in unsere heutige Zeit hinein spürbar sind.

Erarbeiten Sie sich in diesem zweitägigen Wochenendworkshop eigene Motive (gegenständlich oder abstrakt) in der Technik William Turners. Auf eine starkfarbige Acryl-Untermalung des Motives/mehrerer Motive im ersten Block, können im zweiten Block atmosphärische Lasurschichtungen in Ölfarbe gelegt werden. Das Titelbild von Brigitte Albers zeigt einen der möglichen Wege um Turners Lichtwirkung in eine heute gültige Malerei zu fassen.

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum:  Sa. 30.05.2020 und So. 31.05.2020

Tagesablauf an den Kurstagen: Einlass ab 9:50, ab 10.00 Uhr theoretische Vorbesprechung danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – 14.00 Uhr-17.00 Uhr praktische Arbeit und Bildbesprechungen

Kursgebühr: 239,00 €.

Material: Gute Pinsel, Abreißpalette, Ölfarben, Leinöl, gute Mallappen, Leinwand. Fehlendes Material kann bei uns im Atelier erworben werden. Leinwände präparieren wir nach Vorbestellung gerne.

Buchungsformalitäten: Wir bitten um eine Anmeldung vorab per E-Mail an info@atelier-burkamp.de, Leinwand- und Materialbestellungen nehmen wir ebenfalls gerne schriftlich entgegen. Die Bezahlung der Kursgebühr/des Materials erfolgt per Rechnung vorab. *Wir bitten um Verständnis, dass wir bei Stornierungen oder Nichtantritt von bereits gebuchten Kursen einen Teil der Kursgebühr berechnen müssen. Diese beträgt bei Zweitagesworkshops 120,00 €. Falls uns weitere Kosten im Voraus entstanden sind (wie z.B. Bereitstellung von präparierten Leinwänden) müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.

Informationen und Anmeldung unter info@atelier-burkamp.de

Save the date! Extraschicht 2020 am Sa., 27.06.2020

Die Kunsthalle Burkamp bietet auch dieses Jahr wieder in einzigartiger, inspirierender Atmosphäre Kunst und Genuss auf höchstem Niveau an – gleichzeitig wird dieses Jahr zur Extraschicht die Gruppenausstellung der Kunsthalle Burkamp unter dem Titel „dialogues“ eröffnet. Die Besucher können sich zwischen 18:00 und 02:00 Uhr an unterschiedlichsten malerischen Werke, interessanten Gesprächen, Häppchen und Drinks erfreuen.

Malreise nach Venedig- Vorabumfrage

Für das Jahr 2020 haben wir, wie bereits angekündigt, vor wieder eine Malreise anzubieten. Diese Malreise richtet sich explizit an SchülerInnen, die sich bereits vorab intensiv mit dem Malen nach der Natur beschäftigt haben, z.B. in unserem Donnerstags-Vormittagskurs. Wer vorhat, sich zur Teilnahme an der Reise zu bewerben, muss unseren Donnerstags-Vormittagskurs belegen oder aber regelmäßige Erfahrungen in der Pleinairmalerei vorweisen können.

Der genaue Termin der Malreise wird noch bekannt gegeben wenn die Vorabumfrage abgeschlossen ist, sicher ist jedoch, dass er in der 2. Hälfte des Jahres 2020 stattfinden wird. Ziel dieser Reise ist es sich in einem sehr regelmäßigen Takt in einer unglaublich inspirierenden Umgebung, der Malerei nach der direkten Natur zu widmen.  Dazu werden pro Tag zwei Malsessions mit anschließender Bildbesprechung angeboten.

Ziel wird wieder die von uns allen geliebte Stadt der Kunst und Kultur sein – Venedig! Hier wurden schon seit Jahrhunderten die KünstlerInnen der Vergangenheit und Gegenwart inspirtiert. Mit ihrem ganz besonderen Zusammenspiel aus Licht und Wasserreflektionen bietet sich hier immer wieder Ungewöhnliches für das eingesehene Auge.

Durch die regelmäßigen Sitzungen werden Farbsehen, Kompositionslehre und die Übertragung vom realen Motiv auf die Leinwand einstudiert. Dabei gilt, dass während der knappen malerischen Sitzung nicht korrigiert wird, sondern die Teilnehmer*innen vor allem durch die danach stattfindenden Besprechungen beraten werden.

Maximale Teilnehmerzahl zur Studienreise: 10 Personen

Kursleitung: Frank Burkamp / Maike Prause

Tagesablauf an den Reisetagen: Morgendlicher Treffpunkt, Motivsuche und Malsitzung von 1,5 – 2 Stunden, Bildbesprechung, Mittagspause, erneute Motivsuche und Malsitzung, Bildbesprechung und an einigen Tagen noch das Angebot zu einem gemeinsamen Abendessen in der gesamten Gruppe. Ein genauer ausgearbeiteter Reiseplan wird selbstverständlich nach Abwicklung der Buchungsformalitäten noch bekannt gegeben.

Kursgebühr: Die Kursgebühr für diese Reise richtet sich nach der mitfahrenden Personenzahl und wird noch genauer definiert wenn klar ist wie viele Personen teilnehmen werden. Sie enthält alle Kosten für die künstlerische Betreuung während der Reise.

Buchung/Interessensbekundung

Interessensbekundungen zu dieser Reise nehmen wir gerne ab sofort entgegen, per E-Mail an info@atelier-burkamp.de. Die Bekanntgabe der genauen Reisetermine erfolgt nach endgültiger Terminplanung, der nochmal gesonder ausgeschriebene Buchungsstart erfolgt bei erreichter Mindestteilnehmerzahl über einen kleineren Verteiler der per E-Mail eingegangenen Interessensbekundungen.

Malen nach der Natur – Kursbeginn ab sofort

Als Vorbereitung für die Malreise, aber auch als Möglichkeit der Erprobung einer direkten impressionistischen malerischen Übersetzung eines „realen Motivs“ (keine Fotovorlage!) gibt es ab sofort einen wöchentlich stattfindenden Termin, der während der Winterzeit zunächst mit dem Erproben der malerischen Umsetzung eines Stilllebens nach der Natur beginnt. Dadurch werden Farbsehen, Kompositionslehre und die Übertragung vom realen Motiv auf die Leinwand einstudiert. Dabei gilt, dass während der knappen malerischen Sitzung nicht korrigiert wird, sondern die Teilnehmer*innen vor allem durch die davor und danach stattfindenden Besprechungen beraten werden. Eventuell gibt es auch einige Sitzungen mit einem Aktmodell, falls gewünscht. Sobald die Fortschritte der Teilnehmer*innen und die Witterung dies zulassen, wird der nächste Schritt erfolgen, und die Sitzungen werden en plein air, d.h. draußen stattfinden. Ausflüge in die nähere Umgebung sind ebenfalls denkbar. So können der Umgang mit dem Equipment und den verschiedenen Licht- und Witterungsverhältnissen eingeübt werden.

Wer vorhat, sich zur Teilnahme an der Reise zu bewerben, muss diesen Kurs belegen oder aber Erfahrungen in der Pleinairmalerei vorweisen können.

Umgekehrt steht die Teilnahme am Kurs allen offen, nicht nur denen, die an der Reise interessiert sind.

Gleichzeitig bieten wir aber auch parallel zu allen anderen Kursen des „offenen Ateliers“ (montags wöchentlich, dienstags wöchentlich vormittags und nachmittags, samstags einmal im Monat) ein Training des „Malens nach der Natur ohne Fotovorlage“ an. Dazu bedarf es lediglich einer kurzen Absprache vorab.

Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen

Kursleitung: Frank Burkamp / Maike Prause

Datum: regelmäßig donnerstags (oder auch zu anderen Zeiten)
Der Kurs wird v.a. Donnerstags vormittags, parallel zur Stundenübung stattfinden. Kursbeginn mit Anfangsbesprechung: 10:30, Einlass ab 10:20. Arbeit am Bild ab ca. 11:00 Uhr, Bildbesprechung ab 12:30. Weiterlesen