Online-Ausstellung – Jörg Bertrams – „Réfugiés – un hommage à Samuel Gratacap“ – Bild 6

Während der Corona-Zeit präsentieren wir Ihnen wöchentlich die künstlerischen Arbeiten von bei uns in der Kunsthalle Burkamp arbeitenden Künstler*Innen. Dabei ist es uns wichtig, den Werkzusammenhang innerhalb einer zusammengehörigen kleinen Serie anschaulich zu machen.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen muss die große Einzelausstellung von Jörg Bertrams, deren Eröffnung für den 3.05.2020 geplant war, leider verschoben werden. Wir freuen uns aber sehr, in dieser Woche einen kleinen Einblick bzw. eine Vorschau zu geben. Geplant ist, die Ausstellung nach der Corona-Zeit trotzdem vor Ort in der Kunsthalle stattfinden zu lassen. Eine Publikation ist ebenfalls in Arbeit.

Zur Serie:

Jörg Bertrams schreibt über seine vorwiegend in den letzten beiden Jahren entstandenen Bilder der Flüchtlingsserie und seine Inspirationsquelle Folgendes:

„Als ich 2019 mal wieder im Folkwang-Museum war, machten mannshohe Fotografien des französischen Fotoreporters Samuel Gratacap von Flüchtlingen in einem lybischen Gefängnis einen starken Eindruck auf mich. Die Männer auf diesen Fotos strahlten gleichermaßen starke Verzweiflung und Sprachlosigkeit, aber auch großen Stolz aus.  Spontan kam mir die Idee, meinen vor Jahren gemalten Flüchtlingsbildzyklus durch Transformation des von Gratacap fotografisch Dargestellten mit Farben und unterschiedlichen Techniken auf eine weitere aussagekräftige Ebene zu heben. Am 21. Juni 2019 konnte ich anlässlich der Eröffnung der spektakulären Neuordnung der Folkwang-Sammlung Samuel Gratacap im Rahmen einer Interview Diskussion persönlich sprechen und schätzen lernen. Von meinen malerischen Plänen nach seinen Fotografien war er sichtlich angetan. Die fotografischen Arbeiten von Samuel Gratcap zum Flüchtlingsthema wurden mit zahlreichen internationalen Ausstellungen, Stipendien und Auszeichnungen honoriert.“

Zum Künstler:

Jörg Bertrams ist schon seit mehr als zehn Jahren künstlerisch im Atelier Burkamp tätig. Hier hat er diverse Serien zu seinen großen Einzel- und Gruppenausstellungen erarbeitet. Ein starker Fokus liegt fast durchweg auf der Beschäftigung mit dem Menschen und der Figur. Seine Bilder sind fast immer gekennzeichnet von einer expressiven Farbigkeit und einem starken Duktus. Insbesondere im hier präsentierten Flüchtlingszyklus bekommt zudem die Zeichnung einen hohen Stellenwert.