Malen nach der Natur

Als Vorbereitung für die Malreise aber auch als Möglichkeit des Studium einer direkten, impressionistischen malerischen Übersetzung eines „echten Motivs“ (keine Fotovorlage) wird es spätestens ab Quartal 2020/1, eventuell auch schon ab Oktober 2019 einen wöchentlich stattfindenden Termin geben, der während der Winterzeit zunächst mit dem Erproben einer malerischen Umsetzung eines Stilllebens nach der direkten Natur beginnt. Dadurch werden Farbsehen, Kompositionslehre und die Übertragung vom direkten Motiv auf die Leinwand einstudiert. Dabei gilt, dass während der knappen, malerischen Sitzung nicht korrigiert wird, sondern die Teilnehmer vor allem durch die davor und danach stattfindenen Besprechungen gecoacht werden. Eventuell gibt es auch einige Sitzungen mit einem Aktmodell, falls gewünscht. Sobald die Fortschritte der Teilnehmer und die Witterung dies zulassen, wird der nächste Schritt erfolgen und die Sitzungen finden en plein air, draußen statt. Exkursionen in die nähere Umgebung sind ebenfalls denkar. So können der Umgang mit dem Equipment und den verschiedenen Licht- und Witterungsverhältnissen eingeprobt werden.

Wer vorhat sich zur Teilnahme an der Reise zu bewerben, muss diesen Kurs belegen oder aber Erfahrungen in der Pleinairmalerei vorweisen können.

Umgekehrt steht die Teilnahme am Kurs allen offen, nicht nur denen, die an der Reise interessiert sind. Eine Ausschreibung der Details findet im nächsten Newsletter statt (Details zu Kosten, Ablauf des Kurses, Kurszeiten usw…)