Last chance – Internationale Einzelausstellung – Tablescapes – Jeanne De Buyser

Die Ausstellung „Tablescapes“ von Jeanne De Buyser ist nur noch an zwei Terminen zu besichtigen. Sollten Sie sie noch nicht besichtigt haben, können Sie noch zu folgenden Öffnungszeiten zu uns in die Kunsthalle Burkamp kommen:

Do 14-17 Uhr

Sa 12-17 Uhr

Der Eintritt ist kostenlos, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen zur Covid-19 Situation, denen diese Veranstaltung unterliegt. Das bedeutet im Einzelnen, dass jeder Besucher dazu verpflichtet ist, seine Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer) in eine vor Ort ausliegende Liste einzutragen, die zur Rückverfolgbarkeit von Corona-Infektionsketten dient.
Die Ausstellung kann nur mit einer Mund-Nasenbedeckung besucht werden.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die neue Situation für uns alle neu ist und verhalten Sie sich rücksichtsvoll, um sich selbst und andere zu schützen.

Herzlich willkommen!!!

Die Ausstellung ist der belgischen Malerin Jeanne De Buyser gewidmet. Die studierte Künstlerin, die bereits auf zahlreiche Ausstellungen in Belgien zurückblicken kann, eröffnete am Sa. 12.09.2020 in der Kunsthalle Burkamp ihre Ausstellung, sogenannte „Tablescapes“. Sie zeigt in ihren Bildern einen ganz neuen Blickwinkel auf die Gattung des Stilllebens, welchem heutzutage oft ein „verstaubter Charakter“ nachgesagt wird. Die Stilllebenmalerei hat insbesondere in der flämischen Malerei eine lange Tradition, die sich, wie in dieser Ausstellung eindrücklich zu sehen ist, auch in den Werken von Jeanne De Buyser in der unglaublich guten Malkultur niederschlägt. Ihre Blickwinkel und Motivinszenierungen hingegen sind radikal modern und ins Hier und Jetzt transformiert.

Der Direktor der Kunstakademie in Mechelen, Hans Martens, sagt über De Buysers Malerei:

„… In De Buyser Bildern geht es eigentlich permanent um die Malerei selbst. Es gibt einen Anlass für die Malerei – Bilder von Geschirr, Krügen, Tassen. Aber vor allem gibt es die Aufgabe, den Akt des Malens selbst. Malerei, die sich aufbaut, geschichtet aber auch abgekratzt wird.“ 

Informations concerning the COVID-19 situation and your visit at the opening of the exhibition (English version)
With the current COVID-19 situation in mind, all necessary precautions are taken to organize a safe visit. Please help us by behaving according to the following rules.
Due to the Covid-19 situation we are obliged to ask you to leave your contact details (date of visit, name, postal address and telephone number) at the gallery (when entering the exhibition room).
Please wear a mask that covers nose and mouth and keep the minimum distance of 1,5 m to other people.
Thank you for your understanding and for caring for your and other people´s health.

We are looing forward to your visit.