Category Workshops

2-Tages-Workshop – Hommage to Pierre Soulages – Black is back

Dieser Workshop ist als Hommage an den kürzlich verstorbenen französischen Künstler Pierre Soulages gedacht, der sagte „Alles Licht kommt aus dem Schwarz“ (Pierre Soulages)

In diesem 2-tägigen Workshop erforschten wir das schwarze Pigment und seine Wirkung im Bilde.

Auf lichten, farbig differenzierten Gründen entstehen große, abstrakte Formen, die ein kompromissloses Licht provozieren werden. Durch die Möglichkeit der Acrylfabe Gele oder Spachtelmassen beizumengen, werden reliefartige Strukturen entstehen, die das natürliche, umgebende Licht einspiegeln werden.

Wir empfehlen an drei mittelformatigen Leinwänden gleichzeitig zu arbeiten um Trockenzeiten sinnvoll nutzen zu können. Gerne präparieren wir diese nach schriftlicher Vorbestellung. Zu empfehlende Formate wären beispielsweise: 90 x 100 cm, 90 x 120 cm, 120 x 160 cm oder 150 x 200 cm*, aber auch gerne jedes andere Format Ihrer Wahl.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Teilnehmer begrenzt.

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum: Samstag 28.01.2023 und Sonntag 29.01.2023

Tagesablauf an den Kurstagen: Einlass ab 9:50, Beginn der theoretischen Besprechung 10.00 Uhr, danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – praktische Arbeit und weitere Bildbesprechungen 14.00 Uhr-17.00 Uhr

Kursgebühr: 259,00 €

Material: Abreißpalette, Acrylfarben, Strukturpasten falls gewünscht, Pinsel, Spachtel, gute Mallappen, mehrere Malgründe (Leinwände)*.

Hier geht es zur Anmeldung zum Zweitagesworkshop

*Wir bitten um Verständnis, dass wir bei Stornierungen oder Nichtantritt von bereits gebuchten Kursen einen Teil der Kursgebühr berechnen müssen. Falls uns weitere Kosten im Voraus entstanden sind (wie z.B. Bereitstellung von präparierten Leinwänden) müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.

Unterrichtstermine am Samstag im November 2022

Für den Monat November bieten wir folgende Samstagstermine an, deren Buchung ab sofort in unserem Buchungssystem freigeschaltet ist.

Sa. 19. 11.2022

Kurspreis: 130,00 €

Die Tagesstruktur dieses Kurses sieht so aus, dass jeder die Möglichkeit hat, frei an seinen eigenen, künstlerischen Themen zu arbeiten (10-13 Uhr), es dann eine gemeinsame Mittagspause im Atelier gibt (13-14 Uhr), bis 15:30 weiter gearbeitet werden kann und ab dann eine gemeinsame Bildbesprechung in der Gruppe, mit professionellem Feedback zu den Bildern und Tipps für die Weiterarbeit gibt.

Von Winterlandschaft bis Abstraktion – Untersuchungen der ‚Farbe‘ Weiß

Die in der Malerei am schwersten zu erfassende und zu handhabende Farbe ist die Farbe Weiß. Als Farbigkeit begegnet sie uns in Winterlandschaften, Schneeszenen und beispielweise Wolken, aber natürlich auch in Abstraktionen. Als Medium findet sie in fast jedem Bild Verwendung und dabei verändert sie die Form des Farbauftrags: Er wird pastoser. Weiß steht für ein Lichterlebnis im Bild, dennoch scheint es häufig kompliziert dieses in das eigene Bild zu integrieren, die Leuchtkraft zu entfachen und vor allem, das Licht (mit schattigen Abstufungen) zu kontrastieren. Hier zeigt sich ganz besonders wie wichtig Tonwerte und die Mischarbeit auf der Palette ist.

Dieser eintägige Workshop befasst sich mit oben genannten Problemstellungen und bietet Lösungsmöglichkeiten an. Dabei ist es den Teilnehmenden freigestellt, ob Sie gegenständlich oder abstrakt arbeiten möchten. Die Farbe Weiß und ihre Wirkung auf andere Farben steht überall gleichermaßen im Fokus. Ganz besonders spannend ist hierbei das schichtweise Arbeiten auf farbigen Gründen, sodass die in unterschiedlicher Dichte aufgetragenen oberen Schichten Durchblicke auf die darunter liegenden Farbschichten freigeben. Aufgrund von eventuell verlängerten Trockenprozessen empfehlen wir dringend, an mehreren Leinwänden gleichzeitig zu arbeiten.

Es kann sowohl mit Acryl- als auch mit Ölfarben, als auch in einer Mischtechnik gearbeitet werden. Außerdem ist die Verwendung von Strukturpasten möglich.

Eigene Ideen/Thematiken, die sich mit der Farbe “Weiß”  beschäftigen, sind selbstverständlich willkommen!

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Personen begrenzt.

Kursleitung: Frank Burkamp

Weiterlesen

Letzter freier Platz: Workshop – Seerosen nach Monet – und darüber hinaus…

Das Spätwerk Claude Monets hat sich nachhaltig auf die Entwicklung der Kunst ausgewirkt. Das über 40 Jahre lang entstandene Oeuvre der Seerosenmalerei hat bis heute nichts von seiner Ästhetik und malerischen Herausforderung eingebüßt.

Beschäftigen Sie sich in diesem Workshop mit dem Werk von Claude Monet. Erfahren und erlernen Sie etwas über den Aufbau seiner in Giverny entstandenen Seerosenbilder und setzen Sie es unter Anleitung mit Acrylfarben und Ölfarben (geschichtet) im eigenen Bild um. Auch eine Weiterführung dieses Themas in eigene Umsetzungen ist ausdrücklich erwünscht.

Die Auswahl bzw. Entscheidung für den richtigen Malgrund (Leinwandstruktur) ist dabei von allergrößter Bedeutung. Mit der lebhaften Bindung von Kette und Schuss ist das Jutegewebe als prädestinierter Malgrund zu favorisieren.

Wir bieten an: Malfertig eingestellte Malgründe, bespannt mit Jutegewebe, transparent grundiert in den Maßen: 180 x 190 cm, 140 x 150 cm sowie 100 x 110 cm. Bitte nennen Sie uns bei der Anmeldung zum Kurs (bis 2 Wochen vorher) Ihre favorisierten Maße für die Umsetzung. Eine Umsetzung auf mehreren Leinwänden gleichzeitig ist wie immer sehr zu empfehlen. Bitte bringen Sie, wenn Sie sich an einem von Monets Bildern orientieren möchten, geeignete Malvorlagen (Seerosenbücher, Fotos, Postkarten o.ä.) zum Kurstag mit.

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum: 22.10.2022

Tagesablauf am Kurstag: Einlass ab 9:50, Beginn der theoretischen Besprechung 10.00 Uhr, danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – praktische Arbeit und weitere Bildbesprechungen 14.00 Uhr-17.00 Uhr

Kursgebühr: 130,00 € (excl. Material)

Benötigtes Material: (Acryl- und Öl-)Farben, Pinsel, (Abreiß-)Palette, ggf. Vorlage, Mallappen, Leinöl. Fehlendes Material kann bei uns im Atelier erworben werden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Anmeldung: Hier geht es zur Anmeldung zum Kurs. Leinwand- und Materialbestellungen nehmen wir ebenfalls gerne schriftlich entgegen, im Anmeldeformular gibt es dafür ein gesondertes, obligatorisches Feld, welches ausgefüllt werden muss mit *nein* oder *ja*. Die Bezahlung der Kursgebühr/des Materials erfolgt per Rechnung vorab. Es gelten unsere Buchungs- und Stornierungsrichtlinien.

Eigenständige Weiterarbeit während wir auf der Biennale sind

Um eine kontinuierliche Weiterarbeit auch in der Pause zwischen dem Trimester II und Trimester III zu gewährleisten, gibt es für unsere Stammkunden die Möglichkeit eigenständig an ihren Bildern weiter zu arbeiten. Dafür sind 3-Std. Blöcke vorgesehen, die hier über unser Buchungssystem gebucht werden können. Pro Termin beträgt der Preis 45,00 €.

Wir freuen uns über rege Teilnahme.

 

Neustart Mitte Januar

Das neue Trimester wird vom 15.01.2022 – 16.04.2022 laufen.

Damit startet das neue Trimester mit einem Samstagskurs, dem 15.01.2022, für den sich bereits über das Online-Buchungssystem angemeldet werden kann.

Die regulären Kurse (Mo, Di) laufen zu den bisherigen Zeiten wieder an ab Mo., 17.01.2022, jeweils buchbar als Block in der Flatrateoption (buchbar per Formular Download (siehe folgend) oder als Einzeltermine in der Flexoption (buchbar über das Onlinebuchungsportal).

Der reguläre Kurs montags und dienstags Vormittag läuft zu denselben Zeiten weiter (10-13 Uhr malen, ab 13 Uhr Bildbesprechung bis max. 15 Uhr)

Der Neueinsteigerkurs wird ebenfalls zu denselben Zeiten (dienstags nachmittags 16-18 Uhr) angeboten. Teilnehmer, die bereits dieses Trimester daran teilgenommen haben, sind herzlich willkommen ihre Kenntnisse zu vertiefen und zu festigen, aber auch ganz neue Teilnehmer sind selbstverständlich herzlich willkommen.

Der Aktmalkurs soll bei Interesse weiter fortgeführt werden, jedoch den Schwerpunkt auf die figürliche Malerei setzten. Das Modell wird dabei gebeten die Pose 45-60 Minuten zu halten, manchmal bekleidet und manchmal als Akt. Im Laufe des Kurses soll jedem*r Teilnehmer*in ermöglicht werden eine eigene Bildidee umzusetzten und das Modell (nach Absprache der Machbarkeit) bitten eine bestimmte Pose einzunehmen. Eventuell benötigte Requisiten für das Modell sind dann zur Sitzung mitzubringen. Damit dieser Kurs stattfinden kann brauchen wir mindestens 6 regelmäßige Teilnehmer*innen und bitten daher zeitnah um eine Rückmeldung wenn man teilnehmen möchte (dies wäre noch keine Buchung des Kurses sondern gilt lediglich als Planungssicherheit für uns).

Herbstferien im Atelier Burkamp

Der bereits zu Beginn des Trimesters kommunizierte Ausfall der Kurse in einer der beiden Herbstferienwochen ist nun geklärt. In der Woche vom 11.10-17.10 entfällt der Unterricht in allen regelmäßig stattfindenden Kursen (ausgenommen der Samstagstermin). Die Sitzungen sind im Gesamtpreis des Kurses bereits heraus gerechnet.

Ab dem 18.10.2021 geht es wie gewohnt in allen Kursen weiter.