Category Archiv

Nur noch Online – Doppelausstellung „Landscapes | Seascapes“ von Brigitte Albers und Maike Prause

Aufgrund des Lockdowns ist diese Ausstellung nur noch Online über den Instagram – Kanal zu sehen.

Die beiden Malerinnen Brigitte Albers und Maike Prause präsentieren in der Doppelausstellung „Landscapes|Seascapes“ unterschiedliche Formen der Landschaftsmalerei. Beide Künstlerinnen übersetzen das Thema Landschaft in eine moderne Bildsprache. Brigitte Albers´ flüchtig-abstrakte Acrylschüttungen, die später mit dem Pinsel überarbeitet werden gehen dabei einen Dialog mit den fast fotorealistischen, ausschnitthaften Seestücken in Ölfarbe von Maike Prause ein.

Wir möchten Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde herzlich zu Besuch der Ausstellung zu den folgenden Besichtigungszeiten einladen:

Sa. und So. 12-17 Uhr

Mo. 10-15 Uhr

Di. 10-13 und 16-19 Uhr

Laufzeit der Ausstellung Sa., 10.10.-Sa., 8.11.2020 (aufgrund der aktuellen Coronaeinschränkungen nur bis So., 2.11.2020)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Eintritt frei, bzw. nach eigenem Ermessen.

Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen zur Covid-19 Situation, denen diese Veranstaltung unterliegt. Das bedeutet im Einzelnen, dass jeder Besucher dazu verpflichtet ist, seine Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer) in eine vor Ort ausliegende Liste einzutragen, die zur Rückverfolgbarkeit von Corona-Infektionsketten dient.
Die Ausstellung kann nur mit einer Mund-Nasenbedeckung besucht werden.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die neue Situation für uns alle neu ist und verhalten Sie sich rücksichtsvoll, um sich selbst und andere zu schützen.

Abgesagt – Exklusive Führung im Museum – Kuno Gonschior – „Farben sehen“

Diese Veranstaltung ist leider wegen der aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens wegen der Coronapandemie nicht möglich.

Die Kunsthalle Recklinghausen zeigt derzeit eine Ausstellung des Farbmalers Kuno Gonschior. Sie umfasst alle Schaffensperioden und gibt mit ca. 60 ausgewählten Gemälden einen umfassenden Einblick in sein Werk. Die Kunsthalle Recklinghausen schreibt über den Maler:

Frühe Bekanntheit erlangte Kuno Gonschior in den 60er Jahren mit Leuchtfarbenbildern, deren Farbpunkte und komplementäre Nachbilder das Auge bis an die Schmerzgrenze reizen. In Auseinandersetzung mit den Konzepten der „Interaction of color“ und der Konkreten Kunst untersuchte er seither mit seiner Malerei aus Farbpunkten, später dann pastosen Farbzügen und -flecken das Wesen und die Qualität von Farbe – konzeptuell und doch experimentierfreudig, immer aber höchst sinnlich: Kuno Gonschior interpretierte seine malerische Arbeit als eine Erkenntnissuche vor jeder Theoriebildung. Seine Bilder, die im Laufe der Jahre immer großformatiger werden, erschaffen virtuelle Farbräume und besitzen eine mitreißende Vitalität. Sie durchbrechen Sehgewohnheiten und lassen die Freiheit der Farbe erlebbar werden. Die Malerei Gonschiors lehrt Farbe zu denken.“ (Quelle kursiver Text: https://kunsthalle-recklinghausen.de/ausstellungen-1/archiv-1/kuno-gonschior)

Gerne möchten wir einen exklusiven Museumsbesuch mit Frank Burkamp, ehemaligem Schüler von Gonschior, in der derzeitigen Ausstellung „Kuno Gonschior – Farben sehen“ anbieten. Aufgrund der Coronabestimmungen müssen einige Formalia eingehalten werden, so kann die Gruppengröße die Anzahl von 10 Personen nicht übersteigen, es gilt eine Maskenpflicht und im Voraus müssen alle Kontaktdaten der Gruppenteilnehmer angegeben werden. Es werden keine Headsets und Mikrophone seitens des Museums angeboten.

Preis für die Führung pro Person: 43,00 €, inkl. Gruppeneintritt

Geplant ist der Besuch am Mi., 11.11.2020 ab 11:00 Uhr, Treffpunkt wäre um ca. 10:30. Genauere Informationen werden nach der Platzvergabe per E-Mail bekannt gegeben.

Da die Plätze begehrt sein werden gibt es einen Vorlauf: Anmeldungen, die ab Fr., 30.10.2020 9 Uhr per E-Mail an info@atelier-burkamp.de eingehen, werden nach der Reihenfolge im Posteingang berücksichtigt. Die jeweiligen Teilnehmer werden per E-Mail über den Erhalt eines Platzes informiert.

Veränderungen/Buchungen im Kurssystem für das Quartal 2020/4

Die Buchung der Kurse wird für das Quartal 2020/4 wieder auf die quartärliche Regelung umgestellt. Für die Onlinekurse kann sich also nur für das gesamte Quartal entschieden werden. Für die Kurse vor Ort sind  vorerst nur die Monate Oktober und November buchbar. Den Dezember geben wir für die Buchung frei wenn die terminliche Situation in der Kunsthalle besser absehbar sein wird. Eine Aufstockung auf die ursprünglich gewählte Kurs-Option (flatrate oder flexrate) ist dann in diesem Falle für die Kurse vor Ort ausnahmsweise möglich, ein Wechsel auf die jeweils andere Option ebenfalls.

Die Anmeldeformulare mit den entsprechenden Terminen finden sich hier:

Quartal 2020_4 montags

Quartal 2020_4 dienstags vormittags

Quartal 2020_4 dienstags nachmittags

Quartal 2020_4 samstags (ganztägig und nur vormittags)

Ab Oktober ändern wir vorläufig unser Kurssystem:

  • zukünftig wird jeden Samstag ein ganztägiger Kurs angeboten, der es auch denjenigen, die eine weitere Anfahrt haben, ermöglichen soll wieder zu kommen. Dieser Kurs ersetzt vorläufig den ganztägigen Kurs am Donnerstag. Der Samstag ist buchbar als ganzer Tag oder aber als halber Tag (dreistündiger Block nur vormittags). Die Mittagspause findet im Restaurant MezzoMezzo statt, ein gemeinsames Essen vor Ort kann aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht stattfinden.
  • die Stundenübung donnerstags wird weiterhin online angeboten.
  • ebenso findet der Kurs „freies Malen“ weiterhin online statt.
  • Die Kurse montags und dienstags finden regulär statt.
  • zusätzlich wird SchülerInnen, die neben den Unterrichtszeiten selbstständig im Atelier an Ihren Bildern weiter arbeiten möchten, ein Zeitfenster zur Nutzung des Raumes zu einer geringeren Kursgebühr angeboten. Dieses Zeitfenster wird mittwochs oder donnerstags angeboten. Bei Interesse bitten wir um persönliche Kontaktaufnahme. Das Angebot gilt nur für SchülerInnen des Ateliers Burkamp.

Last chance – Internationale Einzelausstellung – Tablescapes – Jeanne De Buyser

Die Ausstellung „Tablescapes“ von Jeanne De Buyser ist nur noch an zwei Terminen zu besichtigen. Sollten Sie sie noch nicht besichtigt haben, können Sie noch zu folgenden Öffnungszeiten zu uns in die Kunsthalle Burkamp kommen:

Do 14-17 Uhr

Sa 12-17 Uhr

Der Eintritt ist kostenlos, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen zur Covid-19 Situation, denen diese Veranstaltung unterliegt. Das bedeutet im Einzelnen, dass jeder Besucher dazu verpflichtet ist, seine Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer) in eine vor Ort ausliegende Liste einzutragen, die zur Rückverfolgbarkeit von Corona-Infektionsketten dient.
Die Ausstellung kann nur mit einer Mund-Nasenbedeckung besucht werden.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die neue Situation für uns alle neu ist und verhalten Sie sich rücksichtsvoll, um sich selbst und andere zu schützen.

Herzlich willkommen!!!

Die Ausstellung ist der belgischen Malerin Jeanne De Buyser gewidmet. Die studierte Künstlerin, die bereits auf zahlreiche Ausstellungen in Belgien zurückblicken kann, eröffnete am Sa. 12.09.2020 in der Kunsthalle Burkamp ihre Ausstellung, sogenannte „Tablescapes“. Sie zeigt in ihren Bildern einen ganz neuen Blickwinkel auf die Gattung des Stilllebens, welchem heutzutage oft ein „verstaubter Charakter“ nachgesagt wird. Die Stilllebenmalerei hat insbesondere in der flämischen Malerei eine lange Tradition, die sich, wie in dieser Ausstellung eindrücklich zu sehen ist, auch in den Werken von Jeanne De Buyser in der unglaublich guten Malkultur niederschlägt. Ihre Blickwinkel und Motivinszenierungen hingegen sind radikal modern und ins Hier und Jetzt transformiert.

Der Direktor der Kunstakademie in Mechelen, Hans Martens, sagt über De Buysers Malerei:

„… In De Buyser Bildern geht es eigentlich permanent um die Malerei selbst. Es gibt einen Anlass für die Malerei – Bilder von Geschirr, Krügen, Tassen. Aber vor allem gibt es die Aufgabe, den Akt des Malens selbst. Malerei, die sich aufbaut, geschichtet aber auch abgekratzt wird.“ 

Informations concerning the COVID-19 situation and your visit at the opening of the exhibition (English version)
With the current COVID-19 situation in mind, all necessary precautions are taken to organize a safe visit. Please help us by behaving according to the following rules.
Due to the Covid-19 situation we are obliged to ask you to leave your contact details (date of visit, name, postal address and telephone number) at the gallery (when entering the exhibition room).
Please wear a mask that covers nose and mouth and keep the minimum distance of 1,5 m to other people.
Thank you for your understanding and for caring for your and other people´s health.

We are looing forward to your visit.

Vernissage zur Ausstellung „Tablescapes“ von Jeanne De Buyser am 12.09.2020 um 19 Uhr

Die erste internationale Ausstellung der Kunsthalle Burkamp ist der belgischen Malerin Jeanne De Buyser gewidmet. Die studierte Künstlerin, die bereits auf zahlreiche Ausstellungen in Belgien zurückblicken kann, wird ab Sa. 12.09.2020 in der Kunsthalle Burkamp ihre Malereien, sogenannte „Tablescapes“ ausstellen. Zur Eröffnung spricht Hans Martens, der Direktor der Kunstakademie in Mechelen. Wir freuen uns auf Sie!
Der Eintritt ist kostenlos.
Bitte beachten Sie die aktuellen Bestimmungen zur Covid-19 Situation, denen diese Veranstaltung unterliegt. Das bedeutet im Einzelnen, dass jeder Besucher dazu verpflichtet ist, seine Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer) in eine vor Ort ausliegende Liste einzutragen, die zur Rückverfolgbarkeit von Corona-Infektionsketten dient. Bitte kommen Sie zum Vordereingang der Kunsthalle, um sich VOR Ihrem Besuch zunächst zu registieren.
Wir werden ab 18:15 dort für Sie bereit stehen. Sollte es bei der Registrierung zu Wartezeiten kommen, beachten Sie bitte auch hier die erforderlichen Mindestabstände und die Maskenpflicht. Wenn Sie planen mit einer Gruppe von mehr als 10 Personen zu kommen, bitten wir Sie uns zusätzlich vorab per E-Mail eine Benachrichtigung zukommen zu lassen.
Die Ausstellung kann nur mit einer Mund-Nasenbedeckung besucht werden.
Sollte die maximale Teilnehmerzahl erreicht werden, kann es ggf. zu Wartezeiten kommen. In diesem Falle wird die Eröffnungsrede draußen gehalten. Wir bitten Sie also sicherheitshalber, sich entsprechende Kleidung für einen Zwischenaufenthalt im Freien mitzubringen. Durch die Vorgabe der maximal möglichen Belüftung wird es, je nach Wetterlage, auch innerhalb der Räumlichkeiten vielleicht eher kühl sein.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die neue Situation für uns alle neu ist und verhalten Sie sich rücksichtsvoll, um sich selbst und andere zu schützen.
Informations concerning the COVID-19 situation and your visit at the opening of the exhibition (English version)
With the current COVID-19 situation in mind, all necessary precautions are taken to organize a safe visit. Please help us by behaving according to the following rules.
Due to the Covid-19 situation we are obliged to ask you to leave your contact details (date of visit, name, postal address and telephone number) at the gallery. For the registration you can find us at the main entrance of the building from 6.15 p.m. onwards.
Please wear a mask that covers nose and mouth and keep the minimum distance of 1,5 m to other people. In case we will reach the maximum number of visitors, the opening speech will be held outside. Also inside the building we will open all doors and windows, so it might be good to bring warm clothes.
Thank you for your understanding and for caring for your and other people´s health.

Ende der Sommerpause in der Kunsthalle Burkamp

Der Unterricht nach der Sommerpause findet ab Montag, 7.09.2020 wieder statt.

Es kann sich schriftlich zu den folgenden Kursen angemeldet werden:

Montag 10-13 Uhr mit anschließender Bildbesprechung,

Dienstag 10-13 und 16-19 Uhr

Samstag 10-13 Uhr

 

Zudem gibt es weiterhin zwei Onlinekurse, die via Whatsapp stattfinden. Die Stundenübung am Donnerstag ab 11 Uhr sowie den Onlinekurs „freies Malen“, bei dem die Besprechung der Werke zukünftig ebenfalls Donnerstags stattfinden wird.

Die virtuelle Kunsthalle Burkamp während der Coronazeit

Trotz Social-Distancing und vielerlei Auflagen für einen Neustart bleiben wir als Kunsthalle weiterhin auch virtuell präsent und bieten Ihnen und Euch, ein vielleicht noch umfangreicheres Programm als bisher an: Als besondere Specials gibt es gerade auch kostenlose Angebote für Kunstinteressierte, die selbst (noch) nicht malen:

In unserem Podcast auf Instagram kann man als „Gasthörer*in“ an bestimmten Bildbesprechungen teilnehmen, sich dabei künstlerisch bilden und virtuell einen Einblick in eine unserer Unterrichtsformen – der Bildbesprechung – bekommen. Derzeit wird dieser Podcast immer sonntags auf Instagram gepostet. https://www.instagram.com/kunsthalleburkamp/channel/

Anstatt in unserer schönen Halle und live können Sie uns und die bei uns arbeitenden Künstler*innen derzeit bei einer Online-Ausstellung auf unserer Website unter „Aktuelles“ oder auf Instagram besuchen und kennen lernen. Jede Woche stellen wir Ihnen hier eine andere kleine Serie aus der Arbeit eines/r Künstler*in vor, indem Tag für Tag ein neues Bild erscheint. Sie dürfen gespannt sein, es lohnt sich, ab und an vorbei zu schauen… Wenn die Kunsthallen-Galerie in der Realität jedoch noch nicht geöffnet haben kann, so möchten wir Ihnen das, was sich bei uns an künstlerischem Potential verbirgt, nicht vorenthalten. Wir freuen uns über Ihr Feedback, gerne auch auf Google.

Zur weiteren Förderung der kreativen Tätigkeit unserer Kursteilnehmer*innen, die RisikopatientInnen sind oder SchülerInnen von weiter weg, gibt es derzeit zwei Online-Kurse als Ersatzprogramm für unser normales Kursangebot:

Einmal die „Stundenübung in der Gruppe“, die donnerstags vormittags stattfindet, und einen Kurs „freies Malen in der Gruppe“, in dem die während der Woche zu Hause erarbeiteten Werke in einer gemeinsamen Bildbesprechung mit allen Teilnehmer*innen online betrachtet werden (Einreichen der Werke immer sonntags, Besprechung am Montag Vormittag). Die Online-Kurse laufen über Whatsapp: dort können die Teilnehmer*innen ihre Bilder einstellen; die individuelle Besprechung der Arbeiten erfolgt durch Frank Burkamp als Audiokommentar. Beide Kurse können wie sonst auch in der Flatrate- oder in der Flex-Option gebucht werden, die Kursgebühr beträgt jeweils zwei Drittel der sonst üblichen Beträge. Für genauere Informationen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@atelier-burkamp.de.

Vorsichtiger Wiedereinstieg in die Kurse – Galerie noch geschlossen

Wir haben wieder einige Kurse geöffnet – in verkürzter Form und unter den erforderlichen Maßnahmen wie Hygiene- und Abstandsregeln. Nicht nur die Durchführung der Kurse sondern auch die Anmeldung läuft derzeit anders ab als bisher. Derzeit werden Anmeldungen zu den Kursen vor Ort ausschließlich per Mail an info@atelier-burkamp.de entgegen genommen, damit im Falle einer Infizierung eine schriftliche Liste über die Anmeldungen für den jeweiligen Tag vorliegt.

Folgende Kurse sind vor Ort wieder zur Buchung möglich:

dienstags vormittags 10-13 Uhr,

dienstags nachmittags 16-19 Uhr,

samstags vormittags 10-13 Uhr.

Die Onlinekurse donnerstags (Stundenübung) und montags (freies Malen) laufen weiterhin zusätzlich.

Die Galerie ist derzeit nicht für externe Besucher geöffnet – unter den erforderlichen Maßnahmen und den vorhandenen Personalkapazitäten ist dies leider (noch) nicht möglich. Wir verweisen auf unsere Onlineausstellungen, die ab kommenden Montag wieder weiter laufen.

Sollten Sie jedoch spezielles Kaufinteresse oder eine Auftragsanfrage haben, stimmen wir gerne auch einen indiviuellen Termin für ein Treffen vor Ort mit Ihnen ab.

Abgesagt wg. Corona – Malvorführung von Frank Burkamp „wie das Licht auf die Leinwand kommt“ im Hause Boesner in Witten

Die unten beschriebene Veranstaltung am heutigen Sa., 09.05.2020 muss wegen Corona leider entfallen.

Stellen Sie sich auch oftmals die Frage, warum die Farben in Ihren Bildern nicht leuchten? Warum alles flach wirkt und keine Tiefe zu erkennen ist? Wieso die Bilder in den Museen so strahlen und Ihren eigenen dieses Lichterlebnis vielleicht fehlt? In dieser dreistündigen Vorführung gehen Sie diesen Fragen gemeinsam mit dem freischaffenden Künstler Frank Burkamp auf den Grund. Er erläutert Ihnen den richtigen Bildaufbau und einige Malereigesetze, die Ihnen helfen, die Lichtstimmungen im Bild umzusetzen, die Sie sich wünschen. Exemplarisch können Sie dabei Frank Burkamp in der heutigen Sitzung zusehen, wie er ein lichtdurchflutetes Motiv des spanischen Malers Joaquin Sorolla, dem sogenannten „Maler des Lichtes“, malerisch umsetzt.

Bitte beachten Sie, dass diese Vorführung im Hause Boesner in Witten, Gewerkenstr. 2, 58456 Witten stattfindet. Die Tür zum Seminarraum im 2. OG wird erst um 10:45 Uhr geöffnet.

Die Vorführung dauert von 11–14 Uhr; es gibt keine Pause!

Teilnahme kostenlos, ohne Anmeldung!

Online – Einzelausstellung von Jörg Bertrams – „réfugiés“ – un hommage à Samuel Gratacap

Am Sonntag, 03.05.2020 wäre die Einzelausstellung „réfugiés“ – un hommage à Samual Gratacap – von Jörg Bertrams eröffnet worden. Wegen der Corona-Epidemie musste die Ausstellung „in echt“ leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Aber als kleinen „Teaser“ können Sie online ab dem 04.05.2020 schon erste Highlights entdecken. Tag für Tag wird ein neues Bild der Serie „réfugiés“ – un hommage à Samuel Gratacap von Jörg Bertrams zu sehen sein.

Wir möchten Sie, Ihre Familie, Ihre Freunde und Kollegen schon also herzlich dazu einladen online vorbei zu schauen. Entweder auf Instagram unter https://www.instagram.com/kunsthalleburkamp/ oder auf unserer Website: https://www.atelier-burkamp.de/veranstaltungen/

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und Feedback – bleiben Sie gesund! Ihr Team der Kunsthalle Burkamp

Ostern und Überraschungen

Die Kunsthalle Burkamp wünscht allen ein frohes Osterfest – trotz Corona und Abstandsregeln. Wie im Beitragsbild ersichtlich, kam der Osterhase bei uns an der Zeche vorbei, um sich auszuruhen… 🙂

Als kleinen Beitrag zum Osterfest gibt es bei uns über die Feiertage virtuell verschiedene Highlights zu entdecken…

Auf Instagram erwartet Sie Ostersonntag oder Ostermontag eine ganz besondere Überraschung – mehr wird hier noch nicht verraten…

Anstatt in unserer schönen Halle und live können Sie uns und die bei uns arbeitenden Künstler*innen zukünftig bei einer Online-Ausstellung auf unserer Website unter „Aktuelles“ oder auf Instagram besuchen. Jede Woche stellen wir Ihnen hier eine andere kleine Serie aus der Arbeit eines/r Künstler*in vor. Sie dürfen gespannt sein, denn es lohnt sich, ab und an vorbei zu schauen… Wenn die Kunsthallen-Galerie in der Realität schon nicht geöffnet haben kann, so möchten wir Ihnen das, was sich bei uns an künstlerischem Potential verbirgt, nicht vorenthalten. Wir freuen uns über Ihr Feedback, gerne auch auf Google.

Herzliche, frühlingshafte Oster-Grüße – das Team der Kunsthalle Burkamp

Aktuelles – Coronakrise

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Interessentinnen und Interessenten,

aufgrund der Corona-Krise und des Erlasses des Landes NRW muss die Kunsthalle Burkamp seit Dienstag, 17.03.2020 geschlossen bleiben. (Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_einschraenkungen_oeffentliches_leben.de.html#Kultur%20und%20Bildung

Alle Kurse entfallen auf vorerst unbestimmte Zeit, es gibt jedoch Ersatzprogramme, siehe obiger Beitrag, Events werden größtenteils verschoben. Über Neuigkeiten informieren wir Sie gerne per Newsletter oder hier an dieser Stelle.

Wir hoffen, bald wieder alle gemeinsam und miteinander in unseren wunderschönen Räumen tätig werden zu können, und wünschen Ihnen und euch allen eine sichere und gesunde Zeit. Ihr Team der Kunsthalle Burkamp

„Offenes Atelier (ganztägig)“ – (Vorerst abgesagt wg. Coronakrise), Sa., 23.05.2020

Dieses Kursformat richtet sich generell an alle Interessierten und insbesondere an Berufstätige, die sich einmal im Monat ganztägig der Malerei widmen möchten. Von 10 bis 17 Uhr bietet das offene Atelier die Möglichkeit, eigene Bildideen bei intensiver Betreuung, ganztägig umzusetzen. Auch Neueinsteiger/innen  sind herzlich willkommen.

Zur gemeinsamen Mittagspause (von 13-14 Uhr) darf/kann jede/r eine Kleinigkeit mitbringen.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt.

Weiterlesen

Vorerst abgesagt wg. Coronakrise – Kundalini & Co – Bewegte und geführte Meditationen in der Kunsthalle Burkamp

Jeweils an drei Freitagen im März und April finden um 13 Uhr, um 15 Uhr und um 20 Uhr verschiedene Meditationen in der Kunsthalle Burkamp statt.
13 Uhr Chakra Breathing:
Diese aktive Meditation verwendet tiefes, schnelles Atmen und Körperbewegungen, um jedes der sieben Chakren zu öffnen und Bewusstheit, Vitalität und Stille in ihr Leben zu bringen. Diese Meditation wird von Musik begleitet und ist optimal um neue Energien zu sammeln.

15 Uhr Kundalini-Meditation:
Diese Meditation wird am besten ab nachmittags ausgeübt, da sie der Entspannung dient. Da, wo der Energiefluss unterdrückt und unterbrochen worden ist, kann diese Energie anschliessend wieder fließen.

Beide Meditationen dauern eine Stunde.

20 Uhr: Meditation zur Entspannung und für den Stressabau
Am Abend gibt es eine ganz besondere Atmosphäre in der Kunsthalle. Alles ist ruhig und es darf gemütlich werden. Die Woche lassen Sie mit all ihren Unruhen hinter sich und tauchen in ihre inneren Welten ein. Dies ist eine geführte Meditation.

Kursleiterin aller Meditationen: Janine Rahn

Teilnehmerzahlen: mindestens 5, maximal 12 Personen
Hinweise: Bringen Sie bitte eine Decke oder Yogamatte, dicke Socken und etwas zu trinken für sich mit.
Anmeldung:
Eine Teilnehmerliste liegt in der Kunsthalle aus. Wer Interesse hat, kann sich bis Donnerstag vorher um 18 Uhr anmelden oder sich per E-Mail unter rahn.janine@hotmail.com anmelden.

Eine entspannte und energiereiche Woche wünscht Ihnen Janine Rahn

Wird verschoben, wegen Corona – 2-Tages-Workshop – Abstrahierte, atmosphärische Landschaftsdarstellung in der Technik Turners

Als William Turner um 1840 in der Royal Acadamy seine großformatigen Venedig-Landschaften ausstellte, ging eine regelrechte Erschütterung durch die europäische Atelierwelt. Sich mit den Möglichkeiten und der Fragestellung nach einer zeitgemäßen modernen Landschaftsmalerei befassend, setzte er neue Maßstäbe, die bis in unsere heutige Zeit hinein spürbar sind.

Erarbeiten Sie sich in diesem zweitägigen Wochenendworkshop eigene Motive (gegenständlich oder abstrakt) in der Technik William Turners. Auf eine starkfarbige Acryl-Untermalung des Motives/mehrerer Motive im ersten Block, können im zweiten Block atmosphärische Lasurschichtungen in Ölfarbe gelegt werden. Das Titelbild von Brigitte Albers zeigt einen der möglichen Wege um Turners Lichtwirkung in eine heute gültige Malerei zu fassen.

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum:  Sa. 30.05.2020 und So. 31.05.2020

Tagesablauf an den Kurstagen: Einlass ab 9:50, ab 10.00 Uhr theoretische Vorbesprechung danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – 14.00 Uhr-17.00 Uhr praktische Arbeit und Bildbesprechungen

Kursgebühr: 239,00 €.

Material: Gute Pinsel, Abreißpalette, Ölfarben, Leinöl, gute Mallappen, Leinwand. Fehlendes Material kann bei uns im Atelier erworben werden. Leinwände präparieren wir nach Vorbestellung gerne.

Buchungsformalitäten: Wir bitten um eine Anmeldung vorab per E-Mail an info@atelier-burkamp.de, Leinwand- und Materialbestellungen nehmen wir ebenfalls gerne schriftlich entgegen. Die Bezahlung der Kursgebühr/des Materials erfolgt per Rechnung vorab. *Wir bitten um Verständnis, dass wir bei Stornierungen oder Nichtantritt von bereits gebuchten Kursen einen Teil der Kursgebühr berechnen müssen. Diese beträgt bei Zweitagesworkshops 120,00 €. Falls uns weitere Kosten im Voraus entstanden sind (wie z.B. Bereitstellung von präparierten Leinwänden) müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.

Informationen und Anmeldung unter info@atelier-burkamp.de

ausgebucht – Zweitages-Workshop Aktzeichnen und Aktmalen, Sa., 22.02.2020 und So., 23.02.2020

Das zeichnerische und malerische Studium von Menschen in Ruhe und Bewegung schult vor allem das Auge und verändert das künstlerische Sehen von Proportionen, Massen, Tonwerten usw. Seit jeher gilt das Studium nach der Natur als bester Lehrmeister für die künstlerische Tätigkeit. Auch wenn das eigene künstlerische Thema nicht die Darstellung von Menschen beinhalten sollte, ist dieser Kurs daher dennoch für alle sehr zu empfehlen.

An zwei Tagen nähern wir uns nach eine theoretischen Einführung zunächst in kurzen und später längeren Skizzen dem Studium einer Person in Ruhe und Bewegung. Dabei können verschiedene Techniken ausprobiert werden, und es werden Grundlagen zum Aufbau einer gezeichneten Figur vermittelt. Im zweiten Teil eines jeden Tages dieses Workshops wird das Modell eine einstündige Pose einnehmen, sodass man sich in einer detaillierteren Zeichnung oder einer malerischen Umsetzung dem Thema „Figur/Mensch“ nähern kann. Für die ersten 3-5-minütigen Sitzungen zum Warm-Up ist geplant, dass auch die Teilnehmer/innen sich reihum als Modell zur Verfügung stellen (selbstverständlich bekleidet).

Organisatorisches: Weiterlesen

Einzelausstellung von Doris Stratmann

Am Sonntag, 09.02.2020 um 11:00 Uhr eröffnen wir die erste Einzelausstellung in der Kunsthalle Burkamp im Jahr 2020. Doris Stratmann ist schon lange im Atelier Burkamp tätig und zeigt unter dem Titel „aus der Mitte entspringt ein Fluss“ eine Auswahl der entstandenen Werke.

Nach der Vernissage können Sie die Ausstellung zu den folgenden Zeiten besuchen kommen:

Montags 10:00 – 15:00 Uhr

Dienstags 10:00 – 13:00 Uhr und 16:00 – 19:00 Uhr

Donnerstags: 14:00 – 17:00 Uhr

Samstags und Sonntags 12:00 – 17:00 Uhr

Die Ausstellung endet am Sonntag, 23.02.2019

Doris Stratmann und das Team der Kunsthalle Burkamp freuen sich auf Ihren Besuch!

Themen-Ausstellung „Frühlingserwachen“

Am Sonntag, 02.02.2020 möchten wir Sie zur ersten öffentlichen Veranstaltung im Jahr 2020 zu uns in die Kunsthalle einladen. Die Ausstellung „Frühlingserwachen“ wird zum ersten Mal an diesem Tag zwischen 17 und 21 Uhr dem Publikum präsentiert.

Sie können den Besuch dieser Ausstellung mit dem eines Konzerts des Chor-Werks Ruhr kombinieren, einem der bedeutendsten Kammerchöre Deutschlands. Unter dem Titel „Café Beethoven“ präsentiert das Gesangsensemble an diesem Tag von 18:00 bis 20:00 Uhr Werke aus Anlass des 250. Geburtstags des berühmten Komponisten im Salzlager direkt gegenüber der Kunsthalle Burkamp. Weitere Informationen dazu und Tickets gibt es hier: www.chorwerkruhr.de/projekt/cafe-beethoven-20-jahre-chorwerk-ruhr-konzerte/

Unsere Ausstellung „Frühlingserwachen“ ist darüber hinaus auch noch am darauffolgenden Montag, 03.02.2020 zwischen 10 und 15 Uhr zu besichtigen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, nette Gespräche und den Austausch über die gezeigten Werke sowie die Location und die Atmosphäre.

Führung durch die Ausstellung „Rembrandt-Velazquez“ im Rijksmuseum – ausgebucht!

Am 10.01.2020 findet die  Exkursion nach Amsterdam ins Rijksmuseum statt, um die Ausstellung „Rembrandt-Velazquez“ zu besuchen. Durch die Ausstellung führt Frank Burkamp.

Die maximale Teilnehmer*innenzahl für eine Gruppenführung beträgt seitens des Museums 15 Personen und ist nun ausgebucht. Wir treffen uns um 10:30 vor dem Museum und freuen uns auf das erste gemeinsames Kunst-Erlebnis im neuen Jahr.

Zur Organisation: Weiterlesen