3-Tages-Workshop – “Untersuchungen der Farbe Schwarz”

“Alles Licht kommt aus dem Schwarz” (Pierre Soulages)

Wir untersuchen die Farbe Schwarz! In diesem 3-tägigen Workshop folgen wir dem großen, abstrakten Maler Pierre Soulages bei der Erforschung des schwarzen Pigmentes!

Auf lichten, farbig differenzierten Gründen entstehen große, abstrakte Formen, die ein kompromissloses Licht provozieren werden. Durch die Möglichkeit der Acrylfabe Gele oder Spachtelmassen beizumengen, werden reliefartige Strukturen entstehen, die das natürliche, umgebende Licht einspiegeln werden. Seien Sie gespannt…

Wir empfehlen an drei mittelformatigen Leinwänden gleichzeitig zu arbeiten um Trockenzeiten sinnvoll nutzen zu können. Gerne präparieren wir diese nach schriftlicher Vorbestellung. Zu empfehlende Formate wären beispielsweise: 90 x 100 cm, 90 x 120 cm, 120 x 160 cm oder 150 x 200 cm*.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Teilnehmer begrenzt.

Kursleitung: Frank Burkamp

Datum: Freitag 27.04.2018, Samstag 28.04.2018 und Sonntag 29.04.2018

Tagesablauf an den Kurstagen: Einlass ab 9:50, Beginn der theoretischen Besprechung 10.00 Uhr, danach bis 13.00 Uhr praktische Arbeit am Bild – Mittagspause – praktische Arbeit und weitere Bildbesprechungen 14.00 Uhr-17.00 Uhr

Kursgebühr: 359,00 €

Material: Abreißpalette, Acrylfarben, Strukturpasten falls gewünscht, Pinsel, Spachtel, gute Mallappen, mehrere Malgründe (Leinwände)*.

Leinwände und Material können bei uns erworben werden.

Buchungsformalitäten: Wir bitten um eine Anmeldung vorab per E-Mail an info@atelier-burkamp.de, Leinwand- und Materialbestellungen nehmen wir ebenfalls gerne schriftlich bis zum 11.04.2018 entgegen. Die Bezahlung der Kursgebühr/des Materials erfolgt per Rechnung vorab. *Wir bitten um Verständnis, dass wir bei Stornierungen oder Nichtantritt von bereits gebuchten Kursen einen Teil der Kursgebühr berechnen müssen. Diese beträgt bei Eintagesworkshops 60,00 €, bei Zweitagesworkshops 180,00 €, bei Dreitagesworkshops 250,00 €.

Falls uns weitere Kosten im Voraus entstanden sind (wie z.B. Bereitstellung von präparierten Leinwänden) müssen wir diese ebenfalls in Rechnung stellen.